Schließen
Menü
IddiOtt

without Paraschut?

hui
Frage Nummer 3000055222

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (15)
Panther
Na klar ing793,
und weil das so einfach ist, macht das jeder. Und ständig. Dauernd. Tausende.
Und die, die vorbei springen, liegen dann eben tot neben dem Netz.
Panther
ing793
ich habe nie behauptet, dass du es als einfach bezeichnest hast.
Du hast es immer noch nicht verknausert, dass ich dich voll erwischt habe mit dem deutsche Ausdruck "Colonoskopie".

Mein Deutsch ist besser als deines, und das, obwohl ich Deutsch seit ca 40 Jahren kaum noch spreche.

Tüdelüd.

🌍

Winners are Grinners. You are just a Bad Loser.

Paul
Panther
Ich mag dein *seufz*
du erinnerst dich also noch an croc ... hihihi ...
Panther
Oh je, ing793,
du leugnest also, dass du jemals dieses geschrieben hast [copy & paste]?

"Ich gebe allerdings zu, dass die Formulierung "in D unbekannt" nicht haltbar ist und ersetzt werden müsste durch "in D völlig ungebräuchlich".

Was leugnest du denn noch?
Panther
... hihihi ...
[Noch'n Gedicht] Aber mit einer limitierten Auffassungsgabe muss man eben umgehen können.

Ja, ich habe Schwierigkeiten, mit deiner limitierten Auffassungsgabe umzugehen, das stimmt *grusel*
bh_roth
Obwohl ich notgedrungen eine Fallschirmsprungausbildung habe, habe ich es nie verstanden, wie man ohne Not aus einem intakten Flugzeug springen kann.
Amos
Jürgen W. Möllemann hat es auch gemacht.
Cordelier
Bin die Tage noch bei Jürgen W. am Grab gewesen, erstaunlicher Weise sehr schlicht gehalten.
Mein Pa und meine Schwester liegen nur ein paar Reihen weiter.
Amos
Warum er es damals getan hat, ist mir immer noch ein Rätsel.
Cordelier
Er war ja in verschiedene Scenarien verwickelt welche ihm den Kopf und seine persönliche politische Karriere zerstört hätten. Zudem sollte und ist seine Immunität als Parlamentarier aufgehoben werden.

Zusatz:
Nach Wahlerfolgen der FDP in Nordrhein-Westfalen 2000 geriet er 2002/2003 durch einige Interviewaussagen, ein nicht von der FDP autorisiertes Wahlkampf-Flugblatt und irreguläre Finanzpraktiken erneut in die Kritik, verlor seine Parteiämter und sah einem Strafverfahren entgegen."

Der Fallschirm damals war mutmaßlich von ihm manipuliert.
Amos
Ich hätte eine hohe Dosis KCl in Verbindung mit Propofol i.v. und Digitalis i.m. vorgezogen.
kiko
@ Panther:

Oh nein, Panther, dein Deutsch ist weder in Ausdrucksweise noch Rechtschreibung besser als ing´s! Von deinem Lese- oder Sprachverständnis ganz zu schweigen.
DerDoofe
Panther, ich danke dir. Dass ich noch zulernen darf. Vorstehend schreibst du: ‚… dass ich dich voll erwischt habe mit dem deutsche Ausdruck „Colonoskopie“ (sic!) Ohne dich würde ich doch glatt immer noch denken, der korrekte deutsche Ausdruck sei Darmspiegelung. Aber wenn Colonoskopie denn auch noch bei Wikipedia publiziert wird, dann muss es ja richtig sein und ich mich an den neuen Ausdruck gewöhnen.

Die Engländer haben kein eigenes Wort für Dickdarm. Deshalb nehmen sie das lateinische kolon, ersetzen ‚k’ durch ‚c’, und schon ist ein urenglisches Wort entstanden. Das vorstehend geschilderte doch sehr schlichte Verfahren der englischen Wortschöpfung ist symptomatisch für dieses primitive Idiom. Im Gegensatz zu vielen anderen Sprachen – insbesondere der deutschen – zeigt die englische keine evolutionären Entwicklungstendenzen.
Während die Dichter und Denker der vergangenen Jahrhunderte den deutschen Vokabelschatz mehr und mehr erweiterten, vergriffen sich die Engländer schon immer am Sprachvermögen anderer. Die begleitende Grammatik entstand so auch mehr zufällig. Es kommt nicht von ungefähr, dass die englische Sprache eigentlich von jedem Deppen leicht erlernbar ist.

Amos, hast du auch einen Rat für mich? Ich zeige selbst bei hoher Dosierung keine Reaktion auf Propofol. Und nun ...
Panther
Oh je, das lateinische Wort Colon schreibt man mit "K" *seufz*
Panther
kiko,
du solltest die Sache mit dem Apostroph vielleicht noch einmal überdenken.