HOME

Schwächeanfall: Stolpe bricht auf Sommerfest zusammen

Sorge um den ehemaligen brandenburgischen Ministerpräsidenten Manfred Stolpe: Beim Sommerfest der SPD in Potsdam erlitt er einen Schwächeanfall. Auf eigenen Wunsch wurde er vom Notarzt nicht ins Krankenhaus, sondern nach Hause gebracht.

Brandenburgs langjähriger früherer Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) hat am Freitagabend einen Schwächeanfall erlitten. Der 72-Jährige wurde auf dem SPD-Sommerfest in Potsdam von einem Notarzt behandelt. Anschließend wurde er entgegen ersten Informationen aber nicht in ein Krankenhaus, sondern auf eigenen Wunsch mit dem Notarztwagen nach Hause gebracht. Ein SPD- Sprecher sagte, es gehe ihm den Umständen entsprechend gut. Stolpe war von 1990 bis 2002 erster Ministerpräsident in Brandenburg.

Umstehende SPD-Mitglieder sprachen von einem plötzlichen Schwächeanfall. Stolpe hatte vor seinem Zusammenbruch einige Zeit stehend den Reden zugehört. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) eilte sofort hinzu, um sich um Stolpe zu kümmern. Wenige Minuten nach dem Zusammenbruch wurde er in eine Rettungstrage gelegt und in den Notarztwagen gebracht. Der SPD-Politiker war dabei wieder ansprechbar.

Der 1936 in Stettin-Hökendorf geborene Stolpe gilt als einer der Schlüsselfiguren der Wiedervereinigung. In der DDR war er einer der Vordenker der evangelischen Kirche. 1990 wurde er zwei Wochen nach der offiziellen Wiedervereinigung zum ersten Ministerpräsidenten Brandenburgs gewählt. Überschattet wurde seine Arbeit immer wieder von öffentlichen Auseinandersetzungen über seine Kontakte zur DDR- Staatssicherheit.

18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus