HOME

35-Jähriger aus Bayern: Deutscher wollte in Thailand Urlaub machen, nun ist er "mit hoher Wahrscheinlichkeit" tot

Seit Mitte März wird ein deutscher Urlauber in Thailand vermisst. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass er nicht mehr lebt. Der 35-Jährige könnte einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sein.

Ein Strand in Thailand (Symbolbild)

Die Leichte, mutmaßlich des vermissten Deutschen, wurde an einem Strand in Thailand gefunden (Symbolbild)

DPA

Joachim B. aus Bayern flog Anfang März für einen Urlaub nach Thailand - und wird wohl nie mehr zurückkehren. Eine Männerleiche, bereits kurz nach dem Verschwinden des Mannes an einem thailändischen Strand gefunden, ist "mit hoher Wahrscheinlichkeit" die des 35-jährigen Deutschen. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei Mittelfranken gegenüber dem stern. Zuvor hatte das "Weißenburger Tagblatt" darüber berichtet. Dem Sprecher zufolge laufe aktuell eine DNA-Analyse in Thailand. Diese Ergebnisse müssten noch abgewartet werden, bevor man sich ganz sicher sein könnte, so ein Polizeisprecher.

Die Familie des seit Mitte März vermissten Mannes ist sich offenbar bereits sicher, dass es sich bei der Leiche um Joachim B. handelt. Dem "Weißenburger Tagblatt" gegenüber bedankten sie sich bei allen, die bei der Suche geholfen und einen entsprechenden privaten Vermisstenaufruf geteilt hatten. "Die Solidarität, die wir erlebt haben, war überwältigend und dafür möchten wir uns bei allen bedanken", wird die Familie zitiert.

Joachim B. seit Anfang März in Thailand

B. war am 2. März nach Thailand aufgebrochen, seine Rückreise war für den 21. März geplant. Als er jedoch nicht wieder zurück nach Deutschland kam und man ihn telefonisch nicht erreichen konnte, meldeten seine Angehörigen ihn am 24. März bei der Polizei in Bayern als vermisst. Unter Vermittlung des Bundeskriminalamtes stellte die Polizei Kontakt mit den thailändischen Kollegen her und erfuhr schließlich, dass bereits am 22. März eine männliche Leiche an einem Strand in der Nähe von Phuket gefunden wurde, bei der es sich um den vermissten Deutschen handeln könnte. Aktuell läuft noch eine entsprechende DNA-Analyse mit aus Deutschland gesendetem Vergleichsmaterial des 35-Jährigen.

Die Familie hatte laut "Weißenburger Tagblatt" via Facebook einen eigenen Suchaufruf und Recherchen angestellt. "Wir konnten das nahezu lückenlos dokumentieren, wo er wann auf welcher geführten Wanderung in den Dschungel war, was er mit wem gemacht hat", wird die Familie zitiert. Nach dem 17. März aber habe niemand B. mehr lebend gesehen. Sein Gepäck sei ihm Hotel zurückgeblieben, auf seinem Bankkonto habe es ab diesem Datum keine Bewegung mehr gegeben.

Wurde Joachim B. getötet?

Offenbar gibt es Hinweise auf ein Tötungsdelikt. Per Mail habe eine Zeuge berichtet, am Tag vor B.s Verschwinden ei­nen Streit zwischen dem Deutschen und einem Thailänder mitangehört zu haben. Die Polizei Mittelfranken möchte auf stern-Anfrage keine Angaben zu den Todesumständen der aufgefundenen Leiche machen. Auch das BKA und das Auswärtige Amt, die bei Fällen mit Deutschen im Ausland vermittelnd tätig werden, wollten dies auf stern-Anfrage nicht kommentieren. Sollte sich der Verdacht eines gewaltsamen Todes bestätigen, würden auch in Deutschland Ermittlungen aufgenommen.

Vermisster Schotte: Liam Colgan - Chronik eines mysteriösen Verschwindens
fin / fin
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg