HOME

Londoner Nanny-Mord: Paar folterte Au-pair zu Tode - sie glaubten, das Mädchen wäre verhext

Das Paar Sabrina Kouider und Ouissem Medouni wurden von Wahnideen über einen Satanszirkel beherrscht. Deswegen folterten sie ihr Au-pair Sophie Lionnet zu Tode und hatten Sex neben der Leiche. Nun wurden sie verurteilt.


Am Haus ihres Todes wurden Blumen für Sophie Lionnet  abgelegt.

Am Haus ihres Todes wurden Blumen für Sophie Lionnet  abgelegt.

Sabrina Kouider und Ouissem Medouni holten sich ein junges Au-pair ins Haus. Mit Absicht suchten sie sich ein scheues und verletzliches Mädchen aus Frankreich aus. Ihr Vater sagte später, er habe seien Tochter ermutigt, in die Großstadt zu gehen und ihren Träumen zu folgen. 

Der Prozess hielt London in Atem, weil das Gericht alle Einzelheiten des Martyriums der jungen Frau erfuhr. Modedesignerin Kouider sagte, dass ihr Freund, Medouni, das Kindermädchen Sophie Lionnet in der Badewanne zu Tode gefoltert hat. Danach habe er verlangt, dass sie mit ihm Sex haben soll - direkt neben dem toten Mädchen in der Badewanne. Die Wannen-Folter kam offenbar häufiger vor. "Er drückte ihren Kopf dann unter Wasser und manchmal schüttete er noch Wasser auf das Handtuch, das er in ihren Mund gesteckt hatte. Das war ganz irrsinnig ", sagte sie.

Langsame Tod der jungen Frau 

In den Tagen vor dem Tod wurde das 21-jährige Au-pair so schwer mit einem Stromkabel geschlagen, dass später fünf gebrochene Rippen und ein zerschmetterter Brustknochen nachgewiesen wurden. Das Paar hatte das Mädchen immer wieder stundenlangen Folterverhören unterzogen. Dabei spielten nicht nur sexuell-sadistische Motive eine Rolle. Das Paar glaubte, die junge Frau sei Teil eines satanischen Zirkels.

Hintergrund ist eine Besessenheit des Paares mit dem Ex-Freund der Designerin Sabrina Kouider, Mark Walton. Der war früher Sänger der berühmten Band Boyzone. In der Wahnwelt von Kouider verwandelte sich der Sänger in einen teuflischen Bösewicht, der das junge Kindermädchen auf magische Weise kontrolliert habe. Nachdem sich der Sänger von ihr getrennt hatte, zeigte ihn Kouider mehr als 30 Mal bei der Polizei an. Er bekam weitere Schwierigkeiten, weil sie ihn mit einem gefälschten Facebook-Profil als Pädophilen brandmarkte.

Tod nach dem "Geständnis"

Später war sie überzeugt, dass der Ex die Nanny mit dem Versprechen auf Sex-Orgien mit Hollywoodstars verführt hatte. Irgendwie gelang es ihr, ihren Partner Medouni in diese Wahnwelt zu integrieren. Um den Irrsinn zu beweisen, verhörte das Paar das Kindermädchen. Diese Folterszenen nahmen sie zudem auf. In einem gefilmten "Geständnis" musste die halb verhungerte Frau dann solche Dinge sagen: Sie habe Medouni betäubt, damit der Ex, Walton, ihn homosexuell vergewaltigen könne. Wenige Stunden nach dem Geständnis später war sie tot. 

Die Tonprotokolle des langsamen Sterbens der jungen Frau sind an sich kaum zu ertragen, in Großbritannien erinnerten sie die Öffentlichkeit an die Untaten des "Moor-Mörders" Ian Brady. Gemeinsam mit seiner Geliebten Myra Hindley ermordete Brady Kinder und weidete sich später an den Tonaufnahmen von deren Sterben. Bis zu ihrem Tod gehörten beide zu den meist gehassten Personen im Königreich.

Mitgenommene Polizisten

Die Polizistin Domenica Catino von Scotland Yard sagte vor Gericht: "Ich kann mir nicht vorstellen, welche Gedanken Sophie durch den Kopf gingen, als sie in den Tagen vor ihrem Tod gefangen gehalten wurde. Die Bilder zeigten ein verängstigtes, gebrochenes und abgemagertes junges Mädchen, sie wusste wahrscheinlich, dass sie kurz vor dem Tod stand. Die Bilder und die Aufnahmen werden mich für den Rest meines Lebens verfolgen." 

Nachdem das Paar das Mädchen getötet hatte, mussten sie die Leiche loswerden. Sie schleppten die Tote in den Garten und verbrannten sie auf einer Art von Lagerfeuer. Am gleichen Platz, an dem sie sonst grillten.

Ahnungslose Feuerwehrmänner

Der stechende Geruch und der Qualm mitten in London alarmierten die Nachbarn. Die ahnten nichts von einem Mord, fürchtete aber ein Feuer auf dem Nachbargrundstück. Als die Feuerwehrleute eintrafen, wollte sich das Mörderpaar rausreden. Sie sagte den Beamten, dass sie nur versucht hätten, ein Lamm zu grillen, das aus Versehen ins Feuer gefallen war. 

Sabrina Kouider und Ouissem Medouni wurden wegen Mordes verurteilt. Im britischen Rechtssystem wird das Strafmaß gesondert festgelegt.

Lesen Sie auch:

US-Horror - Als sich der Wahnsinn über Black River Falls legte

Lady Lucan - Liebe, Wahnsinn und ein erschlagenes Kindermädchen - die Lady und das Biest

Bis in den Tod – die wahnsinnige Liebe der stummen Gibbons-Zwillinge

Paar folterte Au-pair zu Tode - sie glaubten, das Mädchen wäre verhext

Stalins Straflager - Nasino – die Insel der Kannibalen

Sowjet-Horror – das Grauen am Djatlow-Pass

Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg