HOME
Das Buch über sein Leben als Gangsterboss hatte Nedim Yasar gerade erst herausgebracht

Dänemark

Ex-Gangsterboss packt in Buch über sein kriminelles Leben aus und wird bei der Präsentation erschossen

Zehn Jahre lang ist Nedim Yasar Mitglied einer Bande in Dänemark. Im Jahr 2012 steigt er aus - und fürchtete seither um sein Leben. Zu recht.

Trauerfeier für den erschossenen Kandidaten für das Bundesparlament von Mexiko, Fernando Puron Johnston

Politik unter Lebensgefahr

Mehr als 120 Kandidaten vor Mega-Wahl in Mexiko ermordet

Proteste Mexiko

Mexiko

Filmstudenten in Säure aufgelöst: Wird diese Bluttat zum Wendepunkt im Drogenkrieg?

In einem Gefängnis in Acapulco starben 28 Menschen. Ihre Familien legten sich außerhalb der Haftanstalt mit der Polizei an

Bandenkrieg in Mexiko

Blutbad hinter Gittern: 28 Tote in Gefängnis in Acapulco

Blaulicht und BVB-Logo: Ermittlungen zum Anschlag auf den Team-Bus gehen weiter

News des Tages

BVB-Attentat: Ermittler halten Bekennerschreiben für falsch

Flüchtlinge werden nördlich von Sabratha (Lybien) aus einem Schlauchboot gerettet (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Schlepper töten 22 Flüchtlinge, weil sie wegen schlechten Wetters nicht an Bord wollten

Am AKW Fukushima stehen Kräne auf dem Atomreaktor
Ticker

News des Tages

Starkes Erdbeben in Japan - Tsunami-Warnung für Fukushima

Protest

Mexiko

43 verschwundene Studenten - Behörden nehmen Banden-Chef fest

Mexiko: Menschen halten Plakate mit der Aufschrift "Wir vermissen 43" in die Höhe

"Perfekte Koordination"

Vermisste Studenten: Polizei und Drogen-Clan steckten wohl unter einer Decke

Dieser maskierte Mann gibt an, für ein Drogenkartell mehrere Menschen ermordet zu haben

Mexikanischer Auftragskiller

Dieser Mann hat 30 Menschen getötet - und berichtet davon

Von Moritz Dickentmann
Bundeswehrsoldaten mit dem umstrittenen G36 im Anschlag: Hersteller Heckler & Koch soll das Sturmgewehr illegal nach Mexiko geliefert haben.

Illegale Exporte nach Mexiko

Heckler & Koch lieferte G36-Gewehre in Drogengebiete

Ermittler fanden die menschlichen Überreste in einem Massengrab

Grausiger Fund in Mexiko

Zehn Leichen und elf abgeschlagene Köpfe entdeckt

Ermordete Studenten in Mexiko

Ehefrau des Ex-Bürgermeisters angeklagt

Die Familien der verschleppten Studenten wollen Waffenlieferungen nach Mexiko verhindern

Gegen Waffenexporte

Familien der verschleppten Studenten protestieren vor deutscher Botschaft in Mexiko

Die Knochenfragmente waren auf einer Müllhalde im Bundesstaat Guerrero gefunden worden

Massaker in Mexiko

Überreste eines vermissten Studenten gefunden

Wut, Trauer und Empörung: In der Provinzhauptstadt Chilpancingo drangen Lehrer in Büros des regionalen Bildungsministeriums ein und zündeten Möbel und Dokumente an.

Nach Studenten-Massaker in Mexiko

Österreichische Experten sollen bei Aufklärung helfen

Etwa eintausend mit Steinen und Stöcken bewaffnete Lehrer und Studenten lieferten sich in Chilpancingo Straßenschlachten mit der Polizei

Nach Studenten-Massaker in Mexiko

Demonstranten zünden Parteizentrale an

Demonstranten blockieren den Eingang zum Flughafen der Touristenstadt Acapulca

Nach Studenten-Massaker

Wütende Demonstranten blockieren Flughafen von Acapulco

Eine Tafel mit den Fotos der 43 vermissten Studenten

Massaker an Studenten in Mexiko

Die geraubten Söhne

Von Jan Christoph Wiechmann
Es bleibt ihnen nur der Protest: Demonstranten sind 180 Kilometer bis nach Mexiko-City gelaufen, um gegen das Massaker an den 43 Studenten zu protestieren

Studenten-Massaker in Mexiko

Jetzt spricht ein Überlebender: "Wir sind der Politik ein Dorn im Auge"

Von Jan Christoph Wiechmann
Bei Protesten wegen des Studenten-Massakers haben Demonstranten Feuer vor dem Regierungspalast in Mexiko-Stadt gelegt.

Reaktion auf Massaker in Mexiko

Demonstranten attackieren Regierungspalast

Demonstranten halten vor der mexikanischen Botschaft in Bogota die Nationalflagge und Porträts der ermordeten Studenten in ihren Händen

Massaker in Mexiko

Studenten wurden offenbar Opfer einer Verwechslung

Kriminalität in Mexiko

Drei Verdächtige gestehen Massaker an 43 Studenten

43 - die Zahl prangt in Mexiko-Stadt von vielen Gebäuden. Zehntausende haben für die Rückkehr der vermissten Studenten demonstriert.

Vermisste Studenten in Mexiko

Verdächtige gestehen Mord - Ermittler finden Leichenteile