VG-Wort Pixel

Video Bundesregierung verspricht weitere Entlastungspakete

STORY: HINWEIS: DIESEN BEITRAG ERHALTEN SIE OHNE SPRECHERTEXT O-TON BUNDESKANZLER OLAF SCHOLZ (SPD): "Parallel zu den Gesprächen hier, aber auch noch in den nächsten Tagen wird es darum gehen, ganz sorgfältig ein sehr präzises, ein sehr maßgeschneidertes Entlastungspaket für die Bürgerinnen und Bürger zu entwickeln. Und damit dazu beizutragen, dass die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes, aber auch die Unternehmen diese schwierige Zeit gut durchstehen können, sodass wir nicht nur eine ausreichende Versorgung mit Energie haben, sondern auch ein wirtschaftliches und soziales Umfeld, das für alle Bürgerinnen und Bürger und für die Unternehmen gute Perspektiven beinhaltet, auch wenn die Zeiten schwer sind. Und diese Arbeit werden wir bald abschließen." O-TON BUNDESWIRTSCHAFTSMINISTER ROBERT HABECK (GRÜNE): "Es wird daran gearbeitet, das Marktdesign so zu verändern, dass bei funktionierendem Markt -wir brauchen ja ein Preissignal, die Märkte sind so komplex, das kann keine Regulierungsbehörde entscheiden - also wir brauchen das Marktsignal. Aber die sinkenden Effekte im Markt, bei den erneuerbaren Energien, aber auch bei einigen fossilen Energien, dass die trotzdem weitergegeben werden können an die Verbraucherinnen und die Verbraucher, sodass wir dann einen senkenden Effekt aus dem Markt heraus generieren und nicht nur die - Symptome ist verniedlicht gesagt, die schlimmen Auswirkungen dieser enormen Preise auf die Wirtschaft und auf die Verbraucherinnen und Verbraucher korrigieren oder heilen müssen, sondern auch die Ursache versuchen zu glätten oder zu beheben." O-TON BUNDESFINANZMINISTER CHRISTIAN LINDNER (FDP): "Wir haben ein Gespräch zur Situation an den Energiemärkten geführt, das mir noch einmal ganz deutlich gemacht hat: wir brauchen ein wuchtiges Paket für Entlastungen in der ganzen Breite der Gesellschaft. Daran wird ja auch gearbeitet. Zum anderen müssen wir aber an die Wurzel der Probleme ran. Und um es ganz klar zu sagen: wir haben insbesondere an den Strommärkten Spekulation. Und wir haben an den Strommärkten Regeln, die eine Art politisch gemachten Rendite-Autopiloten etabliert haben." O-TON BUNDESWIRTSCHAFTSMINISTER ROBERT HABECK (GRÜNE): "Diese Klausel hat noch einmal mehr gezeigt und das hat das letzte Dreivierteljahr gezeigt - und ich glaube, ich spreche für das gesamte Kabinett, und ich spreche für die grünen Kabinettsmitglieder, sicherlich aber auch für die anderen Kollegen und für mich persönlich allemal - wie gut es ist, dass Olaf Scholz diese Regierung führt. Mit seiner Erfahrung, mit seiner Umsicht, mit seiner Ruhe führt er dieses Land sicher durch. Und ich bin froh, dass es genauso ist."
Mehr
In einer gemeinsamen Pressekonferenz zum Ende der Kabinettsklausur haben Bundeskanzler, Wirtschafts- und Finanzminister weitere Hilfspakete gegen die hohen Energiekosten angekündigt.

Mehr zum Thema

Newsticker