HOME

Wohnungsbrand in Bayern: Mutter rettet Vierjährigen aus Schrank

Rettung in letzter Sekunde: Eine 30-jährige Mutter hat ihren vier Jahre alten Sohn während eines Feuers aus seinem lichterloh brennenden Kinderzimmer befreit. Zwei Geschwister konnten sich in Sicherheit bringen, der Kleine hatte sich jedoch im Schrank versteckt.

Drama bei einem Wohnungsbrand in Bayern: Unter Einsatz ihres Lebens hat in Neustadt bei Coburg eine 30-Jährige ihren vierjährigen Sohn aus seinem brennenden Kinderzimmer gerettet. Bei der Suche irrte sie zunächst verzweifelt in dem Zimmer umher, bevor sie den Jungen im Schrank entdeckte und ihn in letzter Sekunde in Sicherheit brachte, wie die Polizei berichtete.

Die Frau erlitt bei der Rettungsaktion schwere Verbrennungen und eine Rauchvergiftung. Am Sonntag hatte sich ihr Zustand bereits stabilisiert. Insgesamt wurden bei dem Brand zwei Frauen und fünf Kinder verletzt. Die genaue Ursache des Feuers in dem Kinderzimmer war zunächst unklar.

Beim Ausbruch des Feuers hatten sich laut Polizei alle drei Kinder der Frau in dem Kinderzimmer aufgehalten. Während ihre zwölf Jahre alte Tochter sich und ihren achtjährigen Bruder in Sicherheit brachte, suchte der Vierjährige in einem Schrank Schutz vor den Flammen. Als die Mutter erfuhr, dass sich ihr Jüngstes noch in der Wohnung aufhielt, eilte sie in das Zimmer, um den Kleinen zu retten.

Für zusätzliche Dramatik sorgte eine andere Mutter im Stockwerk darüber, die mit ihren beiden Kindern eingeschlossen war. Da ihnen beißender Rauch im Treppenhaus den Fluchtweg versperrte, mussten sie mit einer Drehleiter von der Feuerwehr gerettet werden. Alle drei kamen mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

DPA / DPA