HOME

Folge des Klimawandels: Ammen-Dornfinger: Wie gefährlich ist der Biss der Giftspinne?

Der Ammen-Dornfinger ist eine Giftspinne, die eigentlich in Südeuropa heimisch ist. Steigende Temperaturen führten dazu, dass sie mittlerweile sogar in Norddeutschland verbreitet ist. Ihr Biss kann unter Umständen sogar für den Menschen gefährlich werden.

Nahaufnahme eines Ammen-Dornfinger

Der Ammen-Dornfinger besitzt für eine Spinne dieser Größe beeindruckende Kieferklauen.

Picture Alliance

Der Klimawandel hat viele Auswirkungen auf den Lebensraum von Mensch und Tier. Aufgrund steigender Temperaturen sind bestimmte Tierarten nicht mehr an ihr ursprüngliches Habitat gebunden, ihr Verbreitungsgebiet vergrößert sich. So auch im Falle der Ammen-Dornfinger-Spinne, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt und sich mittlerweile auch in Deutschland ausbreitet. Da die Spinne in Deutschland noch relativ unbekannt ist, steigt die Anzahl der Suchanfragen nach dem Ammen-Dornfinger bei Google in den Sommermonaten besonders häufig an. Panik ist jedoch unangebracht, denn das Gift der Spinne ist für gesunde Menschen nicht lebensbedrohlich.

Erstmals wurde die Giftspinne in den 1950er Jahren in Deutschland gesichtet. Vornehmlich in den wärmsten Gegenden Süddeutschlands, seitdem wagt sich die Webspinne jedoch immer weiter in kältere Gefilde der Republik vor. So zum Beispiel auch nach Brandenburg, in dessen Landschaft sich die Spinne sehr wohl zu fühlen scheint. Dort findet sie optimale Lebensbedingungen in den hohen Gräsern der Trockenbiotope, an denen die Weibchen gerne ihr Brutgespinst anheften.

Wie gefährlich ist der Ammen-Dornfinger?

Laut dem Naturschutzbund Brandenburg ist die mediterrane Giftspinne nicht sonderlich gefährlich für den Menschen. Zwar können die wuchtigen Klauen – im Gegensatz zu denen der heimischen Arten - die menschliche Haut durchdringen, tatsächlich reicht das Gift allerdings nicht aus, um einen erwachsenen Menschen ernsthaft zu gefährden. 

Der Biss des Ammen-Dornfingers wird von Opfern meist mit dem Schmerz eines Wespenstichs verglichen. An der Bissstelle kann es zu einem stechenden Schmerz kommen, der schnell auf ganze Gliedmaßen ausstrahlen und zu extremen Schwellungen führen kann. In seltenen Fällen kann zudem noch Fieber, Kreislaufversagen, Schwindel, Erbrechen oder Schüttelfrost dazu kommen. Bei Allergikern könnte auch Herzrasen als Symptom eintreten. Um einen Biss der Spinne gar nicht erst zu provozieren, sollte man in den Sommermonaten nicht durchs hohe Gras streifen und bei Sichtung die Brutgespinste auf keinen Fall anfassen.

Quelle: Naturschutzbund Brandenburg


fk
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(