HOME

Bemannte Raumfahrt: Der Mond als Rohstofflieferant und Sprungbrett zum Mars

In den letzten Jahren hat der Erdtrabant nicht viel Aufmerksamkeit bekommen. Zu Unrecht, denn sowohl als Basis für Mars-Missionen wie als Energiequelle der Zukunft hat unser Mond viel Potential.

Seit gut 40 Jahren hat der Mond keinen Besuch eines Menschen von der Erde mehr bekommen. Nun ist er wieder in das Blickfeld der Raumfahrer gerückt - vor allem als Sprungbrett für geplante Missionen zum Mars. Für einige ist er aber auch ein künftiger Rohstofflieferant.

Der Mond sei aus seiner Sicht eine logische Zwischenstation auf dem Weg zum Mars, sagte der Astronauten-Chef der Europäischen Weltraumbehörde Esa, Thomas Reiter, vor kurzem in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur DPA. "Den Sprung direkt vom niedrigen Erdorbit aus zu machen, halte ich für gewagt." Die Raumfahrtbehörden aus den USA, aus Russland, China und Indien seien an einer Landung von Menschen auf den Mond interessiert, auch wenn nicht alle konkrete Pläne haben.

Die Europäer wollen bis 2018 auf dem Südpol des Mondes landen, allerdings mit einer unbemannten Raumfähre. Die Triebwerke von "Lunar Lander" wurden bereits beim Raumfahrtunternehmen Astrium getestet. Vor dem Aufsetzen soll das Raumfahrzeug den Mond in etwa 100 Kilometern Höhe über dessen Oberfläche umkreisen. Der Abstieg soll nicht per Fallschirmen erfolgen, sondern von Triebwerken gesteuert werden. Die Esa erhofft sich Erkenntnisse, wie unser Planetensystem und die Erde entstanden sind. Endgültig will die Esa Ende 2012 über die geplante Mond-Mission entscheiden.

2020 wollen die Russen zum Mond zurückkehren

Russland hat nach eigenen Angaben Pläne für die bemannte Raumfahrt: Erstmals solle 2020 ein russischer Kosmonaut den Mond betreten und dort den Aufbau einer bewohnbaren Basis vorbereiten, sagte der Chef der #link;www.stern.de/wissen/kosmos/roskosmos-91371270t.html;Raumfahrtbehörde Roskosmos# in Moskau, Wladimir Popowkin, im Februar. Zuvor sollen zwei russische Raumsonden auf dem Erdtrabanten landen. Russland plane auch eine bemannte Mondstation. Für die Umsetzung der Pläne sucht Roskosmos aber noch internationale Partner.

Auch China greift nach dem Mond. Eine Rakete vom Typ "Langer Marsch 3C" brachte 2010 bereits die zweite chinesische Mondsonde auf den Weg zur Erkundung des Erdtrabanten. Im Mittelpunkt standen wissenschaftliche Experimente und die Vorbereitung der Landung eines unbemannten Raumschiffes bis Ende 2013. Dabei hat China vor allem Rohstoffe im Visier, etwa Uran, Thorium, Kalium, Aluminium, Silizium, Eisen und Titan. Besonderes Interesse hat das Land an Helium 3. Dies gilt als möglicher Brennstoff für künftige Kernfusionskraftwerke. Im Jahr 2017 soll eine chinesische Mondsonde Gesteinsproben zur Erde bringen.

Die USA haben vor wenigen Monaten die Zwillingssonden "Grail" zum Mond geschickt. Die beiden waschmaschinengroßen Satelliten erkunden das Schwerefeld des Mondes. Das Weiße Haus hatte die Raumfahrtbehörde Nasa angewiesen, bis 2025 Menschen zu einem Asteroiden zu bringen und dann möglichst bis 2035 zum Mars. Dafür wurde ein Programm gestrichen, das nach langer Zeit wieder Menschen auf den Mond befördern sollte.

amt/DPA / DPA
Würde diese Theorie Funktionieren ( Die Entstehung eines Universums aus einem schwarzen Loch )?
(Der Anfang der Theorie von mir ist unter dem Text der der nachvollzieungs hilfe mit einem 🙃 gekennzeichnet). Ich bin ein recht analysierendender und über mehrere Richtungen hinterfragender Menschen. Eine Theorie die mir in den sin Kamm aber die ich aus eigenemen Ermessensen erst zu grob und simple Fand aber Recht gut mit gängigenen Theorienen Einhergeht wie die (finde ich zu Erprobt stopende) Urknall Theorie, deren Ausbau wo sie durch ein höher dimensiodimensionales Schwarzes Loch aus ging und auch etwas von der multiversums Theorie. 🙃 Meine (mir imer noch zu vorkommende) Theorie geht davon das Der Urknall eine Explosion im und nicht des raumes ist, das ein extrem massereiches Schwarzes Loch das aufgrund des von mangelndem Nachschub Explodierte und durch diese kinetische Energie wie in der Urknall Theorie den Inhalt freisete. aber die Expansion des universums nicht die Ausbreitung des Raumes ist sondern viel ehr eine Zerstreuung Des Inhaltes in einem Raum stattfindet, vergleichbarear mit anderen Explosionen die Inhalt freizusetzenen. PS. ist zwar recht grob für meine persönlichpersönlichen Verhältnisse- (mache meist komplexere, effizientere und schlusvolgerungs fähigere Theorien und ist mir selber etwas schwammig ist eine meinens erachtens funktionell ergänzung zum Thema Uhrknall ) -und und verändertrt im grunde nur etwas den Blickwinkel gängiger Theorien aber in einen effektivenen und nachvollziehbaren weg. Diese Theorie ist Vorwiegend mit sipelerer hrangehensweise aufgebaut als meine anderen und dementsprechend mir etwas Unwohl sie zu veröffentlichen aber im Grunde eine meiner Meinung legitime logische Ergänzung. Was meint ihr?
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?