HOME

KW 22/2005: Kann man am Computerbildschirm ohne Webcam einen Spiegel simulieren? (Sven Merz, Heusenstamm)

Tom Köhler aus Erfurt meint: "Natürlich nicht, denn ein Röhrenmonitor kann nur einen begrenzten Farbraum darstellen. Für einen Spiegel wäre aber eine reflektiernde Schicht notwendig, denn nicht das Glas des Spiegels sondern die aufgedampfte Schicht darunter ermöglicht das Spiegeln."

Till Korten, Fellbach

webmaster(at)korten-privat.de

Ja, indem man ein schwarzes Bild anzeigen lässt und sich dann in einen hellen Raum setzt, oder mit der Schreibtischlampe anleuchtet. Das funktioniert um so besser, je schlechter der Monitor entspiegelt ist. Mit einer Webcam wäre es übrigens ohne zusätzliche Maßnahmen kein Spiegel, da die Webcam das Bild nicht spiegelverkehrt anzeigt.

Tom, Feldafing

darktauris(at)gmx.de

Ich glaube nicht, da sich nur Farben des normalen Spektrums darstellen lassen, und eine reflektierende Oberfläche wie Metall nur simuliert werden kann. Es funktioniert aber sehr bescheiden mit einem schwarzen Hintergrund weil das Glas eines Röhrenmonitors ja auch etwas reflektiert.

Karl Müller

rlruler(at)yahoo.com

Ja kann man, Geheimdienste verwendeten eine Technik, mit der die vom Gesicht reflektierten Strahlen des Monitors gemessen wurden. So konnte festgestellt werden, wer vor dem Monitor sitzt. Das ganze habe ich vor bestimmt 5 Jahren mal gelesen, kann also sein, dass mir Details mittlerweile entfallen sind. Mehr weiß ich dazu auch nicht mehr (ich glaube, es wurde in Asien verwendet, um einen Verbrecher zu fangen, aber wie gesagt, das ist nur noch eine schemenhafte Erinnerung).

Shamil, Elvenheim

Shamil(at)gmx.de

Nein. Heutige Bildschirme können nur farbiges Licht wiedergeben. Für einen Spiegel braucht man eine reflektierende Oberfläche.

Pawelczyk Pfalz

wbc.pawelczyk(at)web.de

Hallo, Aber sicher doch !! Man muß lediglich einen sehr empfindlichen Touch Screen Bildschirm mit einer Software versehen der die Umrisse bei Berührung in ein Bild umwandelt, mit einer guten Hard u.Software währe auch das Problem schon heute lösbar. (Aber wer will das schon)?Einen Spiegel hat man ja im Badezimmer Grüße

Hansi Hinterpfupfwil

xy(at)blablabla.nix

Ja klar: eine mit Silber bedämpfte Glasscheibe auf den Bildschirm kleben. Et voilà der Spiegel ist da.

das geht rein technisch aufgrund der struktur des oberflächenmaterials des monitors nicht, das viel zu schwach spiegelt (nur crt, ein tft spiegelt kaum) und auchn nur im ausgeschalteten zustand (schwarz)

Michael Klinger, Denia

michael.klinger(at)hausperfekt.de

nein

Lothar Wortmann, 26655 Westerstede

lotharwortmann(at)onlinehome.de

Nein, da der reflektierende Hintergrund beim Computerbildschirm fehlt (beim Spiegel ist dies eine dünne, auf die Rückseite aufgebrachte Silberschicht)

Lars Ellerhorst, Bad Bentheim

l.ellerhorst(at)gmx.de

Ganz einfach, PC abschalten und auf den Billigmonitor starren

Astrid Zeitz-Fehse, Bonn

Zeitz-Fehse(at)iza.org

Rein Technisch gesehen ist es nicht möglich. Ein normaler Röhrenbildschirm spiegelt zwar etwas (die Oberfläche ist ja aus Glas), aber die Funktionsweise besteht darin, dass er von innen heraus zum Leuchten Gebracht wird. Ein Spiegel funktioniert, indem er einfallendes Licht zurückwirft. Die maximale Spiegelwirkung hat ein Bildschirm, wenn er so wenig wie möglich leuchtet, also bei komplett schwarzem Hintergrund. Einen Flachbildschirm zum spiegeln zu bringen ist nicht möglich, da die Oberfläche normalerweise nicht glatt ist.

Bernd Herrmann, Zirndorf

b-herrmann(at)lycos.de

Na klar, Bildschirm ausschalten und ganz doll putzen. Wenn dann das Licht im Raum richtig ist, kann man sich ganz schön drin spiegeln und Strom spart man damit auch noch.

Karsten Krohn, Seevetal

k.krohn(at)gmail.com

Klar, doch: Zur Abwechslung den Monitor mal ausschalten. Auf der schwarzen Fläche der Bildröhren wird sich Ihr Gesicht spiegeln. PC-besessenee werde sich an den dunklen Rändern unter ihren Augen wiedererkennen ;-)

Hendrik, Ehringshausen

hp(at)pi-con.de

Klar! 1. einfach den Monitor ausschalten. Oder 2. schwarz als aktuelle Farbe zur Anzeige bringen (kostet Strom ;-). Klappt bei herkömmlichen Röhren (Glas) ganz gut.

Lucy Brown, Karlsruhe

lucy.brown(at)web.de

Klar, Bildschirm aus, ausnahmsweise putzen und zum Fenster drehen. Gewissenhaft reinschauen und auf die Tastatur eindreschen. Sieht komisch aus-ist aber so.

kick the cat

michael(at)kick-the-cat.de

Also bei einem Standardbildschirm geht das einfach: Ausschalten, kräftig mit Fensterreiniger polieren und reingucken, bei einem TFT muss man vielleicht eine Glasscheibe davorhängen

Benni

bpspam (at) gmx.de

Mit einer Dose Chromlack, aufgesprüht auf die Gesäuberte Glasfläche verwandelt sich selbst der einfachste Bildschirm in einen Spiegel.

Thomas, Hamburg

Nein, das ist technisch nicht möglich. Es gibt keine Möglichkeit reflektierende Pixel auf einem CRT/LCD zu erzeugen. Somit bleibt nur der Spiegeleffekt der Monitorscheibe, dies funktioniert bei alten nicht entspiegelten Monitoren, nicht jedoch bei neueren entspiegelten Monitoren.

Marc Bachmann, Homburg

benderthomas(at)gmx.net

Nein, verhindert wird dies durch 2 Punkte : 1. Das Glas (Röhre) oder die Plastikschicht(TFT) des Gerätes, welche gegenüber einem Spiegel viel zu uneben ist (daher sieht man sich im ausgeschalteten Monitor nur sehr trübe) 2. Die Pixel hintendran können nur Farbwerte abgeben (z.B. 0-255), nicht reflektieren ! --------- Fazit : Der beste Spiegel ist der geputzte, ausgeschaltete Röhrenmonitor.

Udo Loeb, Berlin

udo.loeb(at)web.de

Ja, indem man ihn ausschaltet.

Walter Schulz

w.schulz(at)fraport.de

2 Fragen: Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Und: Zu welchem Behufe? Spiegel in Monitorgroesse gibt es im Baumarkt fuer wenige Euros. Durch die extreme Flachheit und die Unabhaengigkeit von einer Stromversorgung sind sie sehr einfach handhabbar. Ein Computermonitor ist erheblich teuerer. Fuer unterwegs reicht ein Taschenspiegel.

Müller, Passau

mueller(at)passau.de

>Kann man am Computerbildschirm (ohne Webcam) einen Spiegel >simulieren, in dem man sich betrachten kann? Ja, das nennt sich Foto, seitenverkehrt. Man könnte auch mit Motion-Capturing herumhampeln, aber wenn man schon keine Webcam hat, wäre das wohl auch zuviel Aufwand ;-)

urban zurfluh , malaysia

ur5i(at)gmx.net

kommt drauf an, wieviel man intus hat!

Dirk Lübbe, Osnabrück

dirk.luebbe(at)osnanet.de

Nein, außer man macht den Bildschirm schwarz (Scherz!) oder nutzt den digitalen Webcam-Weg. Kann mich dunkel an Rudi Carell erinnern, als er in einer Sendung über einen Versuch für sein "Laufendes Band" sprach. Dort sollte ein Spiegel abgefilmt werden, damit sich die Zuschauer zuhause darin spiegeln können sollten. Was mysteriöserweise nicht funktioniert hat ;)

Stephan Bender, Berlin

post(at)stephan-bender.de

Das kann mein Laptop jetzt schon mit der Webcam über dem Display. Das Spiegelbild ist zwar etwas verzerrt, aber das könnte man mit einem Programm pixelweise nachberechnen, wenn man es darauf ankommen lassen würde.

Gordon Schaepers,Wallenhorst

gordonschaepers(at)t-online.de

Nein,dieses ist nicht möglich! Man bräuchte einen optischen Sensor damit ein Echtzeitbild berechnet bez. aufgenommen werden kann,diese Frage macht ohne einen Sensor ,sprich Digitalcam keinen Sinn! Mit freundlichem Gruß Gordon Schaepers

L., Frankfurt

Ja, wenn 1) der Monitor ausgeschaltet ist, 2) er geputzt ist und 3) die Lichtquelle möglichst im Halbbogen vor und um den Monitor (also zwischen Ihnen und dem Gerät) plaziert ist. Diese Methode eignet sich mehr zur Überprüfung der eigenen Existenz denn zur Hautpflege ;-)

Gerd Diederichs, Krugersdorp, Suedafrika

gerdd(at)mweb.co.za

Ja: bei gutem Umgebungslicht den Monitor einfach ausschalten - die reflektierende Oberflaeche der Bildroehren nervt mich zuweilen ungemein. Nein: In dem Sinne, dass ich durch Anzeigen eines Bildes die Oberflaeche zur besseren Reflexion anrege, geht es nicht. Das Funktionsprinzips des Monitors ist eben nicht die Lichtreflexion, sondern die Emission, also die Erzeugung von Licht. Deswegen sieht man in einem abgebildeten Spiegel eben nicht sich selbst, sondern das, was der abgebildete, also der "originale" Spiegel gerade reflektiert. Die oben zuerst erwaehnte Reflexion ist ja nur ein hoechst laestiger Dreckeffekt. Aber als Sonderanfertigung gine es doch noch besser: Man lasse sich die Bildflaeche einer Bildroehre metallisch beschichten - so wie gewisse Sonnenbrillen. Das mag der Anzeige der Computer-Informationen ein wenig von ihrer Brillianz nehmen, jedenfalls in nicht verdunkelter Umgebung, aber als Schminkspiegel ist der Bildschirm dann viel besser zu gebrauchen!

Alex Friess, Aldenhoven

alex(at)gehdochzuhause.de

Nein, kann man nicht.

Arne Schober, Ludwigsburg

it-as(at)web.de

Dies ist nicht möglich, wenn auf Video- oder sonstige Bilddigitaliserungsgeräte verzichtet werden soll. Ein Monitor kann bezüglich seiner Farbdarstellung nicht so beeinflusst werden, dass er Licht reflektiert, da alle Farben (außer schwarz) mittels Lichtmischung erzeugt werden. Ein ganz schwarzer oder abgeschalteter Monitor mit einer entsprechenden nicht entspiegelten Oberfläche kann jedoch als monochromer "Spiegel" genutzt werden.

Vu-Han

vuhan(at)gmx.de

Nein beim heutigen Standardbildschirm. Fuer den Empfang der Signale von aussen muss zusaetzliche "Intelligenz" eingebaut werden.

BrungsLee

superperforator(at)gmx.de

Hallo, Nein, kann man nicht! Lichtwellen müssen reflektiert werden, damit man sich selbst sehen kann. Das hängt damit zusammen, dass Elektromagnetische Wellen (Licht!) von metallischen / elektrisch hochleitenden Oberflächen reflektiert werden, da diese Oberflächen einen elektrischen Kurzschluss für diese darstellen. Zudem ist die Glasoberfläche des Bildschirms auch noch entspiegelt (zum glück ;-) Also: ne, geht nicht, es sei denn du lackierst das teil silbern

Frank, Südniedersachsen

Nein.. Monitore mit enspiegelter Bildschirme kann es nicht gehen, da das Spiegelbild sehr matt und nicht erkennbar ist. Es fehlen die genaue Stukturen. Bildschirme die keine Entspiegelung haben kann man das zwar machen.. licht oberhalb des monitor/Fensehr hinstellen herunter leuchten lassen und dann zum Monitor/Fensehr schaun... So nah an den originalen Spiegel zu kommen, geht es nicht. Experiment: Nehmen sie einfach einen Feuerzeug und kokeln sie die Glasscheibe bis es einen grauen Schleier hat. Dann schauen Sie mal in den Spiegel.. So würden Sie am Monitor auch sehen. Übrigens, ich finde diese Frage idiotisch!

Hubert, Schmölln

HubertSchoenherr(at)mail.ru

Bei Halbleiter-Bildschirmen, wie TFT, LCD,... - geht leider nicht, weil die Plastikscheibe wegen eventueller Reflexionen mattiert wurde. Bei Bildschirmen mit Bildröhre: 1. Computer ausschalten 2. Bildschirm polieren 3. das wars Und dann kann man den Bildschirm (natürlich braucht man dafür etwas Phantasie) bei guter Beleuchtung als Spiegel benutzen.

Baba Jaga, dem Wald

bamawabi(at)yahoo.de

man muss den Bildschirm ausschalten, ihn gründlich putzen, alle Putzstreifen entfernen und dann eine helle Lichtquelle im Zimmer einschalten, die sich nicht auf dem Bildschirem spiegelt. Der dunkle Bildschirm wirkt dann wie ein Spiegel, in dem ich mich betrachten kann ... so ich denn will ...

Michael Kouklakis

fensterladen(at)windows.com

Ja, vorausgesetzt man ist entweder ein Fenster, ein Mauszeiger oder ein beliebiger Buchstabe.

Martin Mynarek, Madrid, Spanien

martin.mynarek(at)gmx.de

Bildschirm ausschalten, genau hingucken, schon erscheint das eigene Bild. Klappt leider nur schlecht mit neuen Flachbildschirmen, besser mit den guten alten Röhrenbildschirmen.

Hans Thede, Hademarschen

hans(at)thede.de

Nö dat geht nich

Hannes Ludwig, Hamburg

h(at)nnes-ludwig.de

Klar, man muss nur den Monitor ausschalten, sich selbst beleuchten und schon wird aus dem Monitor ein Spiegel (allerdings hat er noch Probleme mit der korrekten Farbdarstellung).

Kai Mattern, Kiel

Mit ner Dose Silberfarbe bestimmt.

dr. pohlmann

nein. die simulation eines spiegels ist mit dem pc-monitor nicht möglich. ein spiegel bedarf einer glatten oberfläche aus glas und einer rückwärtig aufgedampften silberschicht. diese physikalischen prämissen lassen sich nicht rein graphisch ermöglichen.

Matscher, Wiederau

invader5(at)web.de

invader (2:29 PM) : easy - monitor aus und nei guggn

Antoni, Pepowo, Polen

antonif(at)op.pl

Ganz einfach. Vor dem ausgeschalteten PC bequem Platz nehmen, Gesicht gut belichten. Das Konterfei wird im Bildschirm sehr schön abgebildet.

Raoul Bajorat

RaoulBajorat(at)web.de

Ja! Wenn man ihn ausschaltet. Was man auch viel öfter machen sollte! Raoul Bajorat, Groß Gievitz

Jean, Essen

jjonethal(at)yahoo.de

Die meisten Bildschirme mit Bildröhre haben eine Antireflex Spiegelschicht. Diese reflektiert meist noch ein wenig grünes oder blaues Licht. Allerdings sind die Bildschirmooberflächen von Bildröhren gewölbt. Damit ist die Darstellung leider etwas verzerrt. Im Automobilbereich gibt es halbdurchlässige Innenspiegel mit eingebautem Bildschirm, somit kann der Spiegel als Bildschirm genutzt werden. Mit einem 3D Scanner lässt man ein Modell von sich selbst erstellen. Und kann sich mittels Kopfpositionsverfolgungssystem (Headtracker) und speziellen 3D Programmen wie in einer Art virtuellem Spiegel betrachten. An die meisten PC lassen sich ausser Webcams auch andere Kammeras anschliessen, eine entsprechende Zusatzkarte vorrausgesetzt.

Markus, Nürnberg

ms(at)mail.de

Nein!

schipke , buchholz

dirkschipke.yahoo.de

Nicht möglich. Das Spieglein an der Wand tut es doch auch!

Heberer, Glauberg

ph-spam-filter(at)gmx.de

Ja, wenn man ihn ausschaltet.

Volker, Trebur

Kein Problem: den Bildschilm mit Chromspray einsprühen, schon hat man einen wunderschönen Spiegel.

T. Weber, Wächtersbach

madweasel(at)gmx.de

Nein, nicht möglich. Um einen Spiegel perfekt zu simulieren müsste sich eine Kamera (bzw. zwei für 3D-Sicht) am Spiegelpunkt des Auges befinden mit Bildschirmfläche als Spiegelebene. Das hieße der Bildschirm muss durchsichtig sein, denn die Kamera befindet sich ja "im Bildschirm" und ist auf das Auge des Betrachters gerichtet. Zusätzlich muss die Kamera natürlich stets mit dem Auge mitbewegt werden. In virtuellen Umgebungen aber natürlich durchaus alles möglich...

Wanja Höbel, Bremerhaven

sailorseven(at)gmx.de

Bildschirm ausschalten und für genügend Licht sorgen, dann genau hinschauen und man kann sich sehen ;) Mfg

Marc, Hamburg

Nein, kann man nicht! Ein Monitor wandelt nur eingehende Signale in Bildinformationen um. Ohne Eingangssignal (z.B. durch eine Webcam oder ähnliches) auch kein Bild!

Dave

Sicher .... Alufolie dran kleben....

NB, Rodgau

zaleb(at)gmx.de

no way, wie soll der Rechner an die Daten kommen um ein real aussendes Spiegelbild zu simulieren?

Nina Nuschin, Hamburg

Aus welchem Grund sollte mann das tun? Was ist Sinn der Sache?

Buzz Lightyear, Star Command

kat(at)mandu.de

Mit TFT Schirmen geht das. Es gibt schon ein Handy dessen Display als Spiegel dient, weiss nur den Typ im Monent nicht. Aber wenn ich mich vor den PC setzte möchte ich was anderes sehen als mein Spiegelbild. Dazu reicht der alte bekannte Spiegel, der ist preiswerter und braucht keinen Strom.Ausserdem sollte es immer noch ein paar Dinge geben, die der PC nicht ersetzt.

SylvioSeyfert(at)freenet.de

nein

Tom Köhler, Erfurt

Natürlich nicht, denn ein Röhrenmonitor kann nur einen begrenzten Farbraum darstellen. Für einen Spiegel wäre aber eine reflektiernde Schicht notwendig, denn nicht das Glas des Spiegels sondern die aufgedampfte Schicht darunter ermöglicht das Spiegeln.

thomas, Landshut

klar, ganz einfach: Bildschirm ausschalten, putzen, hineinschauen

Nein, woher soll der Computer wissen, wie man gerade aussieht, welche Haltung man einnimmt, etc?

Jan Kath

jankath(at)web.de

NEIN!

andiantis

leider nein,da der spiegel auf dem bildschirm auch nur aus einsen und nullen besteht und der rechner den spiegel dann nur als bild wiedergibt..deshalb kann man sich auch nicht im fernsehen sehen wenn ein spiegel gezeigt wird,zeigt die kamera frontal drauf,spiegelt sich die kamera zu einer endlosschleife

P. Seudonym

Monitor aus und die Schreibtischlampe ins gesicht strahlen lassen... besser gehts nicht!

strassner

strassner(at)bluwin.ch

Die Frage ist insich nicht schlüssig. Wenn man einen Spiegel "simulieren" will, ihn also nachstellen will, kann man dies nur mit Informationen die der Schirm darstellen soll. Wenn dies von vornherein ausgeschlossen ist, gibt es natürlich keine Daten die der Schrim darstellen kann. Einfach eine silberne Fläche zu erzeugen ist natürlich kein Problem, nur fehlt es der Fläche an der Fähigkeit Licht zu reflektieren. Das will man auf Bildschirmen ja gerade verhindern. Ausserdem gibt es ja nun verschiedenste Bildschirme. Am besten sieht man sich immer noch in einem altmodischen Röhrenbildschirm der ausgeschaltet ist.

Christoph Penner, Flensburg

cp(at)net-insiders.com

Ja klar, einfach den Bildschirmschoner auf Standart(oder Monitor aus-)schalten, schon wird der Monitor schwarz, noch ne Lampe im Richtigen Winkel das Gesicht anstrahlen lassen, und schon haben wir unser Spiegelbild auf dem Monitor.(Geht aber nur bei CRT-Monitoren)

Spieglein, Spieglein

An der Wand

Welcher Narziss möchte sich denn hier dauernd selbstbespiegeln? - He Junge, ich sag Dir nur eins: Deine Umwelt ist Dein wahrer Spiegel!

Thomas, Wiesbaden

Ich kanns zwar physikalisch nicht begründen aber nach meinem Verständnis ganz sicher nicht!

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(