HOME

WOCHE 10/2002: Gibt es ein anderes Wort für Synonym? (Alexander Krier, Saarlouis)

Een anderer Word voor »Synonym« is gaans eenfach de normaale Beteijkning »een anderer Word«¶De Beatrix, In den Nederlanden

Da fällt mir jetzt so spontan nichts gleichnamiges ein.

Mel Bourne, Heidelberg

Äquivalent, Substitut

Felix Leyendecker, Koblenz

similonom --» ich habe einfach synonym ins lateinische übersetzt und die bedeutung erweitert: syn --« simile (»ähnlich«) und onyma --»« nomen.

Das Wort synonym wird durch meine Wortschöpfung nach 2000 Jahren nunmehr endlich überflüssig.

Benno Kreuzmair, München

Gleichlaut

Thomas Mittmann, bei Montréal

Bedeutungsgleichheit,

bedeutungsgleiches Wort

Christian Gülich, Hamburg

ein anderes Wort für Synonym :

gleichbedeutend

Jacques Essers, La Garenne Colombes , Frankreich

Anderes Wort!

Die Frage könnte auch lauten: Gibt es ein Synonym für Synonym?

Oder: Seife ist, wenn man man keine hat, nimmt man Bimsstein.

Wern Ockels, Köln

Ja, es lautet »Namensvetter«. Leider ist es kein Synonym im strengen Sinne.

Kenneth Mauerhofer, Zürich

bedeutungsgleich, gleichbedeutend, sinnverwandt usw. (wo liegt das Problem?)

Arno Möller, Kempten

sinngleich

Monika Heere, 55444 Seibersbach

bedeutungsgleich

sinnverwaNDT

Franz Glanz, Pulkau

Sicher gibt es eines, aber es wäre stillos es zu verwenden. »Synonym« klingt doch schließlich so schön kryptisch, mysteriös.

Ralf Mueller, Viernheim

Es gibt einige Synonyme für das Wort Synonym:

gleichbedeutend, Sinngleich, Bedeutungsgleich, Sinnverwandt

F. Besserwisser, Erde

EIN Wort nicht!

Hans-Niklas Rolin, Thessaloniki

Da muß ich passen...

Hans Olo, Vega

»Bedeutungsgleiches Wort«

Quelle: Microsoft Word 97, im Menü EXTRAS / SPRACHE / THESAURUS

Thorsten Graf, Meinerzhagen

Ein anderes Wort für Synonym ist: anderes Wort!

Baerbel Habel, Ladenburg

pendant

folkmar immel, westerstede

No. Not a chance. Zumindest nicht auf English. Ich bin aber kein Deutscher. Also sagen Sie's MIR, na!?!?

Brennan Autry, Kentucky, USA

Ja! Es wurde bei einer Expedition im 18. Jhd. unter der Leitung von Prof.Dr.Mynonys im südbengalischen Urwald entdeckt. Die dort sesshaften Eingeborenen nannten es »nnishcawhcs«, was auf deutsch übersetzt soviel wie »Schwachsinn« heißt, wenn man es denn rückwärts liest.

v. lierer, augsburg

Ja, es ist nur anonym.

Konrad D., Wesel

sinnvervandt

xenakis diana, essen

Des Abends eines wunderschönen Sommertages im Jahre 390 v.Chr., als die Sonne sich samtwarm und langsam hinter den Horizont des okzidentalen Meeres der damaligen Ära senkte, um sich für die kommenden Zeit auszuruhen, stellte sich ein junger und aufgeweckter Philosoph die gleiche Frage. Er fand die Antwort noch in der Nacht desselben Tages und wollte den Stadtbewohner sogleich Kunde tun von seiner Entdeckung.

Leider traf er unterwegs Schneewitchen, die ihre Dienste vor den Toren der Stadt anbot, und er holte sich einen Tripper und verreckte elendig.

gg gg, gg

Stoiber. Synonym für rechts, machtgierig, selbstherrlich.

gerd mutter, steinen

Homonym

Claus Brage, Schwerin

(vergleichbarer) »Ersatz«

hans-jörg biging biging, hannover

Synonymy

Horst Mueller, Montreal, QC, Canada

Das Maul- Aufreissen ist eine Geste der Stärke und auch der Bedrohung: Man zeigt seine Zähne.

Um das Gleichgewicht der Macht zu wahren, zeigt der andere auch seine Zähne.

Eberhard Rausch, Hasloch

Ja.

F L, FL

Begriff =)

britman yo, sachsentown

ja

m f, g

Sinnverwant

Xenia H. Blem, Kalmthout Belgien

Bezeichnung

Volker Hans Blem, Kalmthout Belgien

Sinnverwandheit

Wort gleicher Bedeutung

Übersetzung von Himalaya?

Jörg M. HERRMANN, GLOTTERTAl

een anderer Word voor »Synonym« is gaans eenfach de normaale Beteijkning »een anderer Word«

De Beatrix, In den Nederlanden

Ist doch ganz einfach: gleichbedeutend

Heinz Werner Schimanke, Wesseling

synonym = bedeutungsgleich

Wieland Klopp, Konstanz

Androgruen!

Hans Albern, D-Dorf

Nur wenn es ein Synonym für »anderes Wort« gibt, da es um Äquivalenzen geht, welche in beiden Richtungen gültig sein müssen.

Falls das also zutrifft, ist die Antwort gleich der Frage. Falls es nicht zutrifft, ist die Frage falsch. Tertium non datur. (...oder ist das die nächste Frage ?)

Johann Ferdinand, Zeifen

hab lange über gegrübelt. nix zu eingefallen. plötsslich aaber, sso nach sswei flschen klaarn fielsmir wiieder ein : klardoch, das annere word dafür is »-« äh, »snyo..« »sio« also gans ruich nochma fonforn :»sniiosym«

gud, nää

Ronald B. Schulzky, Barmbek-Nord

natürlich, sonst gäbe es ja das wort nicht

ulrike b., augsburg

adj. gleichbedeutend

subj. Sinnverwandtschaft

gemma arnold, leiden,holland

Synonym heißt bzw. bedeutet sinn- und sachverwandte Wörter.

Beispiel:»fühlen« sinn-und sachverwandte Wörter dafür: empfinden, spüren....

Sabine Hedtke, 55246 Mainz-Kostheim

Kürzel

Klaus Gründel, Aalen

gleichbedeutend oder auch sinnverwandt

Monika Stroeter, Mönchengladbach

Ein Synonym ist ein sinnverwandtes Wort.

Vilay v. Hofmühlen, Marienborn

Wechselwort - Austauschwort

ich bin, hier

Gleichbedeutendes

Dorothea Bauer, Duesseldorf

nur als Adjektiv :

»gleichbedeutend«

:-)

Ines Pitter, München

Beschreibung(s-Art),

phonetische Darstellung,

Sinngleich,

Bedeutung,

Uwe Laue, Dormagen

Ein Synonym ist ein Wort, das man anstelle des Wortes verwendet, an das man ursprünglich gedacht hatte, von dem man aber nicht weiß, wie man es schreibt...

Christine Theiss, Wetzlar

ein Wort gleicher Bedeutung

Walter Nargang, Landau in der Pfalz

Natürlich:

Sinnverwandtes Wort

Hans Rupprecht, Schermbeck

Ja.

Jo Leinen, Saalouis

Nein. -

Würde es für jedes Wort ein anderes geben, gäbe es ja überhaupt nur ein einziges Wort, und das müßte dann alles gleichzeitig bedeuten, was es gibt und was es nicht gibt und was man sich ausdenken kann und was man sich nicht ausdenken kann usw...

Das ist also mit diesen Sätzen schon widerlegt, die aus verschiedenen Wörtern (nicht Worten, so fein ist die Sprache!) bestehen und sehr Verschiedenes bedeuten. Manchmal sind die Nuancen sehr gering, aber deswegen kann es kein anderes Wort dafür geben (außer es wäre ein Fremdwort mit völlig identischer Bedeutung in allen Aspekten).

Dann würde man aber öfter die deutsche Entsprechung (nicht: das deutsche Synonym, so fein ist die Sprache!) hören, oder heutzutage (nicht:heutigentags) öfter die englische (nicht: anglizistische, nicht: anglikanische, nicht: anglophile).

Also ist das Wort Synonym einzigartig (nicht: einzig, nicht:einzeln, nicht:solo, nicht: individuell, nicht: individualistisch), und es bezeichnet genau eine Sache, die es, wie oben angeführt, gar nicht gibt. -

Es gibt also in der deutschen Sprache - und vermutlich auch in anderen Sprachen -, mindestens ein Wort für eine Sache, die es nicht gibt. Das ist genauso paradox wie die Frage. Weiterführende Gegenfrage für Forscher der Germanistik: Welche noch außer »Synonym« ?

Und kann es überhaupt ein Wort geben für etwas, das es nicht gibt? Und umgekehrt, kein Wort für etwas, das es gibt? - das ist dann mehr für die Philosopen.

Hans Niebergall, Frankfurt

Equivalent, Entsprechung

G. Mayer, Stuttgart

gleichbedeutend

Hanns-Peter Schur, Mexiko

leider ist die Antwort »nein«

Ulrich Hummel, Erlangen

gleichwort

helmut diezler, sterrebeek(belgien)

Ein anderes Wort für denselben Gegenstand, dieselbe Verhaltensweise, dasselbe Geschehen. Oder?

Franz Xaver Irsa, A-4442 Kleinraming, Großkohlergraben 16

Wort von ähnlicher oder gleicher Bedeutung

Christian Hackler, 45481 Mülheim an der Ruhr

gleichnamig

walter tonko, a-6971 hard

Yo man, habe im Synonymbuch nachgeschaut : bedeutungsgleich, bedeutungsähnlich,

sinngleich ! Töööös

Jay Jay, Oldenburg

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(