HOME

Am Präsidentschaftswahltag: Taliban stürmen Gefängnis und befreien 250 Häftlinge

Es ist Wahltag in Pakistan. Die Taliban haben dies für eine spektakuläre Aktion genutzt. Als Polizisten verkleidet stürmten sie ein Gefängnis und befreiten unter anderem, 30 hochrangige Extremisten.

Das Zentralgefängnis in der pakistanischen Khyber-Pakhtunkhwa-Provinz war das Ziel der nächtlichen Attacke

Das Zentralgefängnis in der pakistanischen Khyber-Pakhtunkhwa-Provinz war das Ziel der nächtlichen Attacke

In Pakistan hat ein Taliban-Kommando in der Nacht zum Dienstag ein Hochsicherheitsgefängnis gestürmt und etwa 250 Häftlinge befreit. Die Extremisten waren als Polizisten verkleidet und mit Bomben und Granaten bewaffnet. Ein Sprecher der radikal-islamischen Gruppe sagte, die rund 100 Kämpfer und sieben Selbstmordattentäter hätten einige ihrer Anführer befreien wollen. Bei dem Sturm auf die Haftanstalt in der Stadt Dera Ismail Khan im Nordwesten des Landes wurden offiziellen Angaben zufolge mindestens zwölf Menschen getötet, darunter fünf Polizisten und vier Inhaftierte. Bei ihnen handelte es sich um Mitglieder einer schiitischen Sekte, denen die Kehlen durchgeschnitten wurden. Bei den Taliban handelt es sich mehrheitlich um Sunniten.

Die Kämpfe in dem Gefängnis dauerten bis in die Morgenstunden. Immer wieder waren Explosionen und Gewehrfeuer zu hören. Ein Behördensprecher teilte mit, unter den entflohenen Häftlingen seien 30 hochrangige Extremisten und sechs Inhaftierte, die auf die Vollstreckung der Todesstrafe gewartet hätten. Medienberichten zufolge hatten die lokalen Behörden einen Tag vor dem Angriff Informationen über einen unmittelbar bevorstehenden Sturm auf das Gefängnis erhalten.

Wände des Gefängnisses mit Bomben gesprengt

Bei ihrem Angriff sorgten die Taliban zunächst für einen Stromausfall. Dann brachten sie mit Bomben die äußeren Wände des Gefängnisses zum Einsturz. Mit Granaten und Sturmgewehren bahnten sich die Kämpfer ihren Weg durch das Gebäude. Über Lautsprecher riefen sie die Namen ihrer Anführer, die sie befreien wollten. Dann schossen sie die Schlösser fast aller Gefängniszellen auf, so dass die Insassen entkommen konnten.

Der Vorfall wirft auf einen Schatten der Bemühungen der pakistanischen Sicherheitskräfte, mit der zunehmenden Gewalt im Land fertig zu werden. Besonders der pakistanische Arm der Taliban hat zuletzt immer mehr an Stärke gewonnen.

amt/DPA/Reuters/DPA/Reuters

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren