HOME

Anschlag: Explosion vor Medienhotel in Bagdad

Zum dritten Mal in dieser Woche ist am Donnerstag in Bagdad ein Bombenanschlag verübt worden. Bei der Explosion in einem von ausländischen Medien genutzten Hotel wurden Augenzeugen zufolge ein Hotelangestellter getötet und zwei Menschen verletzt.

Zum dritten Mal in dieser Woche ist am Donnerstag in Bagdad ein Bombenanschlag verübt worden. Bei der Explosion in einem von ausländischen Medien genutzten Hotel wurden Augenzeugen zufolge ein Hotelangestellter getötet und zwei Menschen verletzt.

Die Bombe sei am Stromgenerator des Hotels platziert gewesen, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur Reuters am Anschlagsort. "Es war eine kleine Bombe", sagte er. Unter den Verletzten ist ein Tontechniker des US-Fernsehsenders NBC, der das Hotel Aike im Zentrum der Stadt nutzt. Er habe Schnittwunden im Gesicht und einem Arm erlitten, sagten Kollegen.

Die US-Armee sagte, ihr lägen keine Informationen zu dem Anschlag vor. Der Anschlag setzt eine Reihe von Attentaten seit Beginn der Woche fort. Am Montag hatte sich ein Selbstmord-Attentäter auf einem Parkplatz des UNO-Hauptquartiers in die Luft gesprengt und einen Wachmann mit in den Tod gerissen. Am Mittwoch verfehlte ein an einer Straße gezündeter Sprengsatz einen Konvoi der US-Armee und traf einen zivilen Bus. Ein Iraker starb.

Themen in diesem Artikel