VG-Wort Pixel

Chefstratege von Donald Trump Stephen Bannon: "Alles wird dekonstruiert"

US-Präsident Donald Trumps Chefstratege Stephen Bannon spricht wieder. Er sieht im radikalen Rückbau des Staates eines der obersten Ziele der US-Regierung. „Das alles wird dekonstruiert.” Bannon trat mit dem Stabschef des Weißen Hauses Reince Priebus auf der CPAC-Konferenz auf, einem Treffen konservativer Aktivisten. Es war der erste öffentliche Auftritt Bannons nach Trumps Amtsantritt. Bannon wiederholte seine Kritik an den Medien. Er nannte sie erneut "die Oppositionspartei". “Die von Konzernen bestimmten, globalisierten Medien stehen Trumps national ausgerichtetet Wirtschaftspolitik unerbittlich entgegen.“ Bannon äußerte sich auch über das transpazifische Handelsabkommen. “Ich glaube, einer der wichtigsten Momente der modernen amerikanischen Geschichte war der Rückzug aus TPP.” Durch bilaterale Beziehungen sollen sich die USA als eine gerechte Handelsnation neu positionieren, sagt Bannon weiter. Die Trump-Regierung werde Fertigungsjobs zurück in die USA bringen.
Mehr

US-Präsident Donald Trumps Chefstratege Stephen Bannon sieht im radikalen Rückbau des Staates eines der obersten Ziele der Regierung. Auf einem Treffen konservativer Aktivisten äußerte sich die umstrittene Figur.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker