HOME

D-Day-Jubiläum: Weltkriegsveteran flirtet mit Melania, während Trump daneben steht

Nicht alle Termine, die das amerikanische Präsidentenpaar während seines Englandbesuches wahrgenommen hat, liefen optimal ab. Aber bei einem Treffen mit Weltkriegsveteranen konnte Donald Trump Sympathiepunkte sammeln. Allerdings nicht so viele wie seine Frau.

Der englische Veteran Thomas Cuthbert, 93, traf auf Melania und Donald Trump

Der englische Veteran Thomas Cuthbert, 93, traf auf Melania und Donald Trump

Getty Images

Es war ein historisch bedeutsamer Termin, den Donald Trump und seine Frau Melania während ihres England-Besuches wahrnahmen: Zum 75. Jahrestag des des D-Days, an dem einst die Allierten in der Normandie landeten, trafen sich das Präsidentenpaar, die Queen und Prinz Charles mit Überlebenden dieses einschneidenden Ereignisses. Einer davon: der 93-jährige Veteran Thomas Cuthbert. Und der bewies, dass er noch immer den Verve eines jungen Mannes hat.

Die Veteranen trafen die Royals und die Trumps

Als Cuthbert den prominenten Gastgebern die Hand schüttelte, raunte er dem US-Präsidenten neckisch zu: "Wenn ich 20 Jahre jünger wäre ..." und deutete auf dessen Ehefrau, Ex-Model Melania. Donald Trump nahm es sportlich und lachte. Er versicherte dem 93-Jährigen: "Sie bekämen das hin, keine Frage!" 93 minus 20 ergibt schließlich 73. Donald Trump ist 72 Jahre alt.

Der Weltkriegsveteran sagte, er freue sich, den Präsidenten persönlich zu treffen. Trump entgegnete: "Die Ehre ist ganz meinerseits, glauben Sie mir. Ich danke Ihnen für alles!" Nach der Veranstaltung gab der 93-jährige Cuthbert zu Protokoll, dass Trump sehr sympathisch gewirkt habe. "Er hat mich überrascht. Wenn man jemanden immer im Fernsehen sieht, kommt er ganz anders rüber. Aber er benahm sich wie einer von uns."

Trump habe sympathischer gewirkt als erwartet

Thomas Cuthbert, der im Krieg auf einem Landungsboot stationiert war, fügt augenzwinkernd hinzu: "Und seine Frau war ebenfalls sehr angenehm." Sein kecker Flirt sorgte in jedem Fall für einen heiteren Moment während der ansonsten würdevollen und bewegenden Veranstaltung, bei der mehrere Veteranen von ihren Erlebnissen beim D-Day erzählten. Und Trump schien sich der Zuneigung seiner Frau so sicher zu sein, dass er über die Charme-Offensive des 93-Jährigen lachen konnte. Melania nahm die Flirt-Attacke ebenfalls mit Humor.

Im Anschluss ging es für das Präsidentenpaar direkt weiter – sie trafen auch noch einige amerikanische Veteranen, die in England leben.

Quelle: "Metro UK"

75 Jahre D-Day: "900 Flugzeuge bombardierten die Strände" – Amerikaner, Franzose und Brite schildern Landung in der Normandie
wt
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(