HOME

Walk of Fame: Mauer um Trumps Stern errichtet

Schon seit Monaten hält er an seinem umstrittenen Plan fest: Donald Trump will eine Mauer an der mexikanischen Grenze errichten. Ein britischer Straßenkünstler hat ihm nun eins ausgewischt - und kurzerhand eine Mauer um Trumps Stern auf dem Walk of Fame gezogen.

Walk of Fame

"Ich habe die Mauer selbst gebaut und bezahlt - kein Geld aus Mexiko", twitterte Plastic Jesus, nach seiner Aktion am Trump-Stern

Eine Mauer an der Grenze zu Mexiko - mit dieser Forderung wirbt Präsidentschaftskandidat Donald Trump um Wähler in den USA. Nun hat er eine Mauer bekommen: Sie umfasst seinen Stern auf dem berühmten Walk of Fame in Hollywood. Ein britischer Straßenkünstler, der unter dem Namen Plastic Jesus auftritt, errichtete sie aus Holzbrettern und Stacheldraht. Neugierige Passanten machten Fotos von dem Werk, ehe es dann am Mittwoch abgebaut wurde.

Trumps Stern mit Kot beschmiert

"Ich habe die Mauer selbst gebaut und bezahlt - kein Geld aus Mexiko", twitterte Plastic Jesus. Damit spielte er auf Trumps Ankündigung an, die Errichtung der Grenzmauer von Mexiko zahlen zu lassen. Die Grenzbefestigung soll nach Vorstellung des republikanischen Kandidaten Einwanderer abschrecken.

Als langjähriger Medienprominenter ist Trump neben Schauspielern und anderen Filmschaffenden mit einem eigenen Stern auf dem Bodenbelag des Walk of Fame in Hollywood vertreten. In den vergangenen Wochen wurde der Stern wiederholt zum Ziel von Unmutsäußerungen. Unbekannte beschmierten ihn mit Kot und malten ein Hakenkreuz darauf.

amt / AFP
Themen in diesem Artikel