VG-Wort Pixel

US-Präsident mit Covid-19 infiziert Trump zeigt leichte Corona-Symptome – Biden meldet sich zu Wort

Sehen Sie im Video: Böhmermann, Weidel und Netanjahu – Prominente reagieren auf Trumps Corona-Infektion.




Donald Trump und seine Frau Melania haben sich mit dem Coronavirus infiziert.
Das verkündete Trump auf Twitter.


“Tonight, @FLOTUS and I tested positive for COVID-19. We will begin our quarantine and recovery process immediately. We will get through this TOGETHER!“


„Heute Abend sind @ FLOTUS und ich positiv auf COVID-19 getestet worden. Wir werden sofort mit dem Quarantäne- und Wiederherstellungsprozess beginnen. Wir werden das ZUSAMMEN durchstehen!“


Auf Twitter löste sein Statement eine Welle von Häme und Genesungswünschen aus.


Der britische Premierminister Boris Johnson, der bereits selbst an Covid-19 erkrankte, meldet sich zu Wort:


“My best wishes to President Trump and the First Lady. Hope they both have a speedy recovery from coronavirus.”


„Meine besten Wünsche an Präsident Trump und die First Lady. Ich hoffe, beide genesen schnell vom Coronavirus.“


Auch Israels Premierminister Benjamin Nethanjahu drückte sein Mitgefühl aus:


“Like millions of Israelis, Sara and I are thinking of President Donald Trump and First Lady Melania Trump and wish our friends a full and speedy recovery. “
„Wie Millionen von Israelis denken Sara und ich an Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump und wünschen unseren Freunden eine vollständige und schnelle Genesung.“


Auch einige deutsche Politiker sprechen auf Twitter Genesungswünsche aus:


Beatrix von Storch: „Ich wünsche Donald und Melanie Trump alles Gute und viel Erfolg gegen das Virus“ Die Schadenfreude der Linken ist unerträglich und zeigt nur einmal mehr deren wahren Charakter.“


Alice Weidel: „Donald Trump ist positiv auf #Covid1ß getestet worden und befindet sich in Quarantäne. Ich wünsche dem US-Präsidenten eine schnelle Genesung und Wiederaufnahme des Wahlkamps.“


Jan Böhmermann: „Empathietest negativ.“


Jan Böhmermann: „Wir schaffen es da jetzt GEMEINSAM durch!“


Micky Beisenherz: „Die Vermutung, die Corona-Infektion bei Trump könnte fakte sein, ist natürlich absolut nachvolliziehbar. Würde allerdings auch bedeuten, dass die Berater „Lazarus“ Trump davon abbringen konnten, weitere aus seiner Sicht grandios gelungene TV-Duelle abzuhalten.“


ZDF heute-show: „Donald und Melania Trump wurden positiv auf Corona getestet. Donald hat sofort zwei Flaschen Hydroxychloroquin bestellt – und Melania bekommt bestimmt auch irgendwas.“


Auch „Fridays for Future“-Aktivistin Luisa Neubauer twittert zur Corona-Infektion des US-Präsidenten:


“Und weltweit zucken Mundwinkel. Aber er wird da natürlich heil rauskommen, an Desinfektionsmittel soll es im White House ja nicht mangeln. #MaskeAuf  #TrumpHasCovid


Da sie für ihren Tweet reichlich Kritik erntet, fügt sie hinzu:


„Bezüglich Faktenchecks hat übrigens etwa der Guardian recherchiert. Unabhängig davon: Keinen Menschen wünscht man unter einem Virus zu leiden. Dabei hilft es, wenn Präsidenten Wissenschaft & universelle Menschenrechte akzeptieren.“

Mehr
Joe Biden, Herausforderer von Donald Trump im Rennen um das Weiße Haus, wünscht dem US-Präsidenten nach seiner Corona-Infektion eine "rasche Genesung". Trump zeigt leichte Symptome, sagt sein Stabschef.

US-Präsident Donald Trump zeigt nach seiner Infektion mit dem Coronavirus leichte Erkrankungssymptome. Das bestätigte sein Stabschef Mark Meadows am Freitag. Zuvor hatte die "New York Times" darüber berichtet. Die Zeitung bezog sich dabei auf zwei Personen, die über Trumps Zustand unterrichtet seien. Laut einer von ihnen handelt es sich dabei um Erkältungssymptome. Am Donnerstagabend sei noch über einen Behandlungsplan für den Präsidenten diskutiert worden.

In einer vom Weißen Haus in der Nacht zu Freitag (Ortszeit) verbreiteten Mitteilung hatte Trumps Leibarzt Sean Conley mitgeteilt, dass der Präsident und die First Lady positiv auf das Coronavirus getestet worden seien. Beiden gehe es aber gut, hieß es.  

Joe Biden unterzieht sich Test

Joe Biden, Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten, und seine Frau Jill haben Trump eine "rasche Genesung" gewünscht. "Wir werden weiterhin für die Gesundheit und Sicherheit des Präsidenten und seiner Familie beten", so Biden auf Twitter

Nach dem positiven Befund des Präsidenten hat sich Biden am Freitagmorgen (Ortszeit) auf eine mögliche Infektion testen lassen, wie der US-Sender CNN berichtet. Am Dienstag sind die Kontrahenten um die US-Präsidentschaft zur ersten von insgesamt drei TV-Debatten aufeinander getroffen – zwar in einigem Abstand –, und haben sich 90 Minuten lang ein wüstes Wortduell auf einer Bühne geliefert. Vor dem Auftritt wurden beide Kandidaten negativ auf das Virus getestet.

Die USA befinden sich auf der Zielgeraden zur Wahl am 3. November. Trump bewirbt sich um eine zweite Amtszeit, Herausforderer Biden will das Weiße Haus für die Demokraten (zurück-)erobern. Der Wahlkampf befindet sich entsprechend in der heißen Phase. Es ist nicht unrealistisch, dass die beiden noch geplanten Fernsehdebatten zwischen den Kontrahenten – angesetzt für den 15. und 22. Oktober – nach dem positiven Testergebnis des Präsidenten ausfallen könnten. Bis zum Urnengang sind es nur noch 32 Tage, der Präsident müsste sich nach Empfehlung der nationalen Gesundheitsbehörde CDC für 14 Tage in häusliche Isolation begeben.

Quellen:Twitter, CNN, mit Material der Nachrichtenagentur DPA

fs

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker