HOME

Großbritannien: Oppositionsführer Cameron stellt Wahlprogramm vor

Der britische Oppositionsführer David Cameron hat am Dienstag mit der Vorstellung eines Wahlprogramms den Wahlkampf seiner Konservativen Partei eröffnet. Er will den Briten ein Mitbestimmungsrecht in vielen Bereichen der Politik und der öffentlichen Verwaltung geben.

Der britische Oppositionsführer David Cameron hat am Dienstag mit der Vorstellung eines Wahlprogramms den Wahlkampf seiner Konservativen Partei eröffnet. Er will den Briten ein Mitbestimmungsrecht in vielen Bereichen der Politik und der öffentlichen Verwaltung geben. So sollen sie die Erhöhung kommunaler Steuern ablehnen und wie in den USA den Polizeichef selbst bestimmen können. In Umfragen zur Wahl am 6. Mai liegen die Konservativen derzeit deutlich vor der Labour Partei von Premierminister Gordon Brown.

Einig sind sich Brown und Cameron darin, dass künftig mehr gespart werden muss, was die Möglichkeiten der nächsten Regierung einschränken wird. Cameron will dafür aber die Bürger selbst mehr in die Pflicht nehmen. Statt zu fragen, wer ein Problem lösen könne, sollten sich die Menschen selbst fragen, was sie tun könnten, erklärte Cameron.

APN / APN