VG-Wort Pixel

Kaiser Akihito Japan beschließt Gesetz zur Kaiser-Abdankung

Japans Kaiser Akihito sitzt seit fast 30 Jahren auf dem Thron
Japans Kaiser Akihito sitzt seit fast 30 Jahren auf dem Thron
© Toshifumi Kitamura/AFP
Japan gibt dem Wunsch von Kaiser Akihito nach und verabschiedet ein Gesetz für seine Abdankung. Die Weitergabe der Krone könnte Ende nächsten Jahres erfolgen.

Kaiser Akihito darf in den Ruhestand gehen. Nachdem bereits das Unterhaus für ein Gesetz zur Abdankung des japanischen Monarchen gestimmt hatte, sprach sich am Freitag auch das Oberhaus für den Entwurf aus. Der 83-jährige Akihito hat nun drei Jahre Zeit, den Thron an seinen ältesten Sohn, Kronprinz Naruhito, zu übergeben. Japanische Medien rechnen damit, dass dies Ende 2018 erfolgen könnte.

Erste Abdankung seit mehr als 200 Jahren

Der Monarch hatte Japan im vergangenen Sommer mit dem Wunsch in Aufruhr versetzt, die Krone weiterreichen zu wollen. Als Gründe für seinen Entschluss nannte er sein Alter und gesundheitliche Probleme. Akihito wurde zuletzt wegen Prostatakrebs behandelt und musste sich einer Herzoperation unterziehen.

Der überaus beliebte Kaiser sitzt seit fast drei Jahrzehnten auf dem Chrysanthemen-Thron. Japan hat bereits Abdankungen seiner Kaiser erlebt, die letzte liegt aber mehr als 200 Jahre zurück.

fri AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker