VG-Wort Pixel

Kampf gegen Klimakrise Greta Thunberg über Präsident Joe Biden: "Können nur hoffen, dass es ein großer Schritt ist"

Sehen Sie im Video: Greta Thunberg hofft mit Biden auf Abkehr vom klimafeindlichen Kurs der USA.






Greta Thunberg hofft darauf, dass die USA unter ihrem künftigen Präsidenten Joe Biden vom klimafeindlichen Kurs des Vorgängers Donald Trump entscheidend abkehren. Im Interview mit der dpa sagte sie, dass der Wechsel im Weißen Haus sicherlich einen großen Schritt vorwärts im Kampf gegen die Klimakrise bedeuten könnte. Nachlassen bei den Forderungen nach mehr Klimaschutz und darauf hoffen, dass unter Biden alles gut werde, dürfe man jedoch nicht. O-Ton Greta Thunberg, Klimaaktivistin «Wir können nur hoffen, dass es ein großer Schritt ist. Aber wir sollen uns nicht zurücklehne hoffen, dass der neue Präsident es richtet.» Und ob Biden der richtige Mann für eine Wende beim Klima sei, müsse sich aber erst zeigen. O-Ton Greta Thunberg, Klimaaktivistin «Wir müssen abwarten und schauen. Ich denke, die Zeit wird es zeigen.» US-Präsident Trump hatte in den Vereinigten Staaten viele Umweltvorschriften zurückgefahren und sein Land aus dem Pariser Weltklimaabkommen zurückgezogen. Biden will die USA direkt nach seiner Amtsübernahme am 20. Januar in das Ab
Mehr
Greta Thunberg hofft darauf, dass sich die USA mit dem Wechsel im Weißen Haus vom klimafeindlichen Trump-Kurs endlich verabschiedet. Aber: Man könne trotzdem nicht damit rechnen, dass der neue Präsident alles richte, betont Thunberg.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker