HOME

22 Jahre Gefängnis: Nadja Sawtschenko singt lautstark gegen ihre Verurteilung an

Mit einer Verurteilung zu 22 Jahren Haft endet der Pozess in Russland gegen die Kampfpilotin Nadja Sawtschenko. Was die Ukrainerin von dem Gericht hält, demonstrierte sie während der Urteilsverkündung.

Nadja Sawtschenko werden Handschellen angelegt

Die ukrainische Kampfpilotin Nadja Sawtschenko wird von nun an 22 Jahre in Haft verbringen

Die ukrainische Kampfpilotin Nadja Sawtschenko ist wegen des Todes zweier russischer Journalisten in der Ostukraine von einem russischen Gericht zu 22 Jahren Haft verurteilt worden. Richter Leonid Gerasimow sagte am Dienstag im südrussischen Donezk, er verurteile Sawtschenko "endgültig" zu 22 Jahren Gefängnis.

Das Gericht habe Sawtschenko in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen, sagte der Anwalt der Ukrainerin, Nikolai Polosow. Sawtschenko übertönte die Verkündung des Schuldspruchs durch den Richter, indem sie lautstark ein Volkslied sang. Die Urteilsverlesung hatte bereits am Montag begonnen.

Nadja Sawtschenko mehrfach im Hungerstreik

Sawtschenko soll laut Anklage im Sommer 2014 der ukrainischen Armee den Aufenthaltsort von zwei russischen Fernsehjournalisten in der Ostukraine mitgeteilt haben, woraufhin diese durch Granatbeschuss getötet wurden. Die 34-Jährige, die für ein regierungstreues Bataillon gegen die prorussischen Rebellen kämpfte, wies die Vorwürfe zurück.

Aus Protest gegen ihre Inhaftierung war Sawtschenko wiederholt in den Hungerstreik getreten. Die Regierung in Kiew und ihre westlichen Verbündeten hatten den Prozess als politisch motiviert kritisiert und die Freilassung der Pilotin gefordert.

js / AFP