VG-Wort Pixel

Streit um Atomprogramm Nordkorea könnte Reaktor bald neu starten


Nordkorea scheint seine Plutonium-Produktion wieder aufzunehmen: Ein vor Jahren abgeschalteter Atomreaktor steht nach Ansicht von Experten kurz vor einem Neustart.

Die nordkoreanische Führung könnte US-Wissenschaftlern zufolge einen Atomreaktor zur Anreicherung von Plutonium im Kraftwerk Yongbyon bald wieder hochfahren. Satellitenbilder der Anlage, die zwischen dem 16. und dem 22. Mai aufgenommen wurden, zeigten, dass das Land dort "Fortschritte" gemacht habe, teilte das US-koreanische Institut von der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland am Montag mit. Der Reaktor könnte demnach "in einem oder zwei Monaten" wieder angefahren werden. Unklar sei allerdings, ob frische Brennstäbe für den Reaktor vorhanden seien, hieß es am Dienstag auf der Website "38 North" des Instituts.

Die Lage auf der koreanischen Halbinsel ist seit Monaten angespannt. Das abgeschottete Nordkorea drohte Südkorea und den USA unter anderem mit Atomangriffen. Zuletzt schien sich die Lage jedoch wieder leicht zu entspannen. Nach Einschätzung des Instituts in Baltimore könnten in Yongbyon jährlich etwa sechs Kilogramm atomwaffenfähiges Plutonium hergestellt werden.

kave/DPA/AFP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker