Test Nordkorea feuert erneut Raketen ab


Nordkoreas Führung hat in den vergangenen Monaten mit dem Abschuss mehrerer Raketen internationale Empörung ausgelöst - nun feuerte das Land nach südkoreanischen Angaben erneut zwei Raketen ab. Es handele sich wohl um Kurzstreckenraketen, teilte das Verteidigungsministeriums in Seoul mit.

Nordkorea hat nach südkoreanischen Angaben zwei Kurzstreckenraketen getestet. Dies teilte das Verteidigungsministerium in Seoul am Donnerstag mit. Pjöngjang habe die beiden Boden-Schiffs-Raketen von seiner Ostküste gestartet, berichteten die Nachrichtenagentur Yonhap und der Kabelsender YTN.

Weitere Raketentests würde die Spannungen in der Region weiter verschärfen. Nordkorea hatte zuletzt eine Reihe von Raketen mit kurzer Reichweite nach seinem zweiten Atomtest am 25. Mai abgefeuert. Der Atomversuch und die Raketenabschüsse wurden international als Provokation gesehen.

Nordkorea hatte nach südkoreanischen Angaben im vergangenen Monat wegen einer Militärübung Teile der Ostküste für den Schiffsverkehr gesperrt. Das Verbot soll bis zum 10. Juli wirksam sein. Japan sei von Nordkorea davon informiert worden. Beobachter werteten die Vorwarnung als Zeichen für mögliche Vorbereitungen auf neue Raketentests.

Reuters/DPA DPA Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker