HOME

Länder fordern weitere Bundesmittel für sozialen Wohnungsbau

Norderstedt - Mit weiteren Milliarden vom Bund, Holzbau und elektronischen Genehmigungsverfahren wollen die Länder die Schaffung bezahlbaren Wohnraums in Deutschland voranbringen. Zum Abschluss ihrer Herbsttagung in Norderstedt bei Hamburg forderten die Bauminister den Bund auf, auch künftig 1,5 Milliarden Euro jährlich für die soziale Wohnraumförderung bereitzustellen. Aus Umwelt- und Kostengründen soll zudem Holz künftig auch für höhere Gebäude bis zur «Hochhausgrenze» als Baustoff zugelassen werden.

Donald Trump mit Space-Force-Dekret

Trump unterzeichnet Dekret zur Gründung von Weltraumstreitkräften

Kanzler Kurz beim EU-Gipfel

Österreichs Kanzler Kurz lehnt Macrons Eurozonen-Budget ab

Labor

Genmanipulierte Designerbabys in China rufen die Behörden auf den Plan

Bundesarbeitsministerin optimistisch

Nahles erwartet tausende neue Jobs in Flüchtlingshilfe

Islamistischer Terror im Irak

Isis ruft "Islamisches Kalifat" aus

NSU-Verbrechen

Ombudsfrau fordert Institut gegen Rassismus

Neuer Euro-Rettungsfonds ESM

700 Milliarden für eine stabile Währung

Ansprache zur Lage der Nation

Präsident Barack Obama auf Sputnik-Jagd

Von Florian Güßgen

Putin will "in die EU"

Gemeinsamer Markt für Russlands und die Europäische Union

Konjunkturprogramm

Obama will mehr Öko-Jobs schaffen

Video

Steinmeier stellt "Deutschland-Plan" vor

Video

Steinmeier stellt Deutschland-Plan vor

Europa

A-Z

Gewalt im Irak

Bush fordert mehr Sicherheit

Umfrage

Arbeitsrecht entscheidende Job-Bremse

Pharma

Nun aber: Sanofi-Synthélabo übernimmt Aventis

Bildung

Elite-Universitäten bleiben umstritten

Bildung

SPD will deutsche Spitzenuniversitäten

UNO

Schaffung von Regierendem Rat im Irak begrüßt

Forderung

Forschungsgelder an Arbeitsplätze koppeln

Arbeitsmarkt

Hundt: Mehr Ausbildungsplätze anbieten