HOME
Über einen Weg am Hotel vorbei fliehen Menschen, während Sicherheitskräfte die Angreifer im Hotel ins Visier nehmen

Attentat in Nairobi

Tote und Verletzte bei Terror-Attacke: Angreifer verschanzen sich stundenlang in Hotelkomplex

Ob die islamistische Al-Shabaab-Miliz für die Attacke auf ein Luxushotel in Nairobi wirklich verantwortlich ist, ist noch unklar. Mindestens 14 Menschen kamen ums Leben. Dabei trafen die Terroristen womöglich nicht einmal ihr eigentliches Ziel.

Menschen umarmen einander nach ihrer Rettung

Präsident Kenyatta: Alle Angreifer des Nairobi-Anschlags "eliminiert"

Anhänger des kenianischen Oppositionsführers Odinga demonstrieren

Umstrittene Präsidentenwahl

Kenias Oberstes Gericht annulliert Präsidentenwahl und beschließt Neuwahlen

In Argentinien sind Abtreibungen nach einer Vergewaltigung erlaubt. Doch die Schwangerschaft der Zehnjährigen ist schon zu weit fortgeschritten (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Von Onkel vergewaltigt? Zehnjährige in Argentinien schwanger

Hat gut lachen: Der Prozess gegen Uhuru Kenyatta ist geplatzt

Den Haag

Gericht stellt Verfahren gegen Kenias Staatschef ein

Angriffe durch Al-Schabaab-Miliz

Erneut viele Tote bei Terrorattacke in Kenia

Streit um Strafgerichtshof

AU plant Anruf bei der Uno

Geiselnahme in Nairobi

Präsident erklärt Islamisten für besiegt

Terrorangriff in Nairobi

Noch Geiseln in Einkaufszentrum in Nairobi

Kenia unter Schock

Das Islamisten-Massaker im Einkaufsparadies

Wegen Prozessen in Den Haag

Kenia will aus Weltstrafgericht austreten

Verlierer Odinga beklagt Wahlfälschung in Kenia

Mutmaßlicher Kriegsverbrecher

Uhuru Kenyatta gewinnt Wahlen in Kenia

Präsidentschaftswahl in Kenia

Technische Probleme verzögern Endergebnis

Wahlen in Kenia

Kenyatta liegt in Führung

Wahlen in Kenia

Kenyatta baut seinen Vorsprung aus

Furcht vor Unruhen

Aussicht auf knappen Wahlausgang in Kenia

Mwai Kibaki

Der Beginn einer neuen Ära

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(