HOME

Jon McNauhgton: US-Maler enthüllt bizarres Trump-Gemälde - und Twitter-Künstler nutzen die Steilvorlage

Jon McNaughton ist bekennder Trump-Fan - und Maler. Jetzt hat der Künstler sein neuestes Porträt des US-Präsidenten enthüllt - und damit eine Welle von Memes ausgelöst.

Für die einen ist er ein Held im Kampf für ein streng christliches, erzkonservatives Amerika, für die anderen ein plumper Propagandamaler: Jon McNaughton gehört zu den umstrittensten zeitgenössischen Künstlern der USA. Jahrelang porträtierte er den früheren Präsidenten Barack Obama als eine Bedrohung der Vereinigten Staaten, die Geige spielt, während die Nation in Flammen steht, eigentlich nur Golf im Kopf hat, die Verfassung verbrennt und von den Gründervätern verachtet wird.

Seit dem Machtwechsel im Weißen Haus vor mehr als zweieinhalb Jahren hat McNaughton ein neues Lieblingsmotiv für seine Bilder entdeckt: Donald Trump. Der Maler ist nach eigener Aussage ein "großer Anhänger" des US-Präsidenten und hat diesem bereits zahlreiche Bilder gewidmet. Dazu gehören:

  • “MAGA Ride” (MAGA-Fahrt, Kurzform von Trumps Wahlspruch "Make America Great Again"): Unter dem Jubel einer Menschenmenge fährt Trump in Lederjacke gekleidet mit Ehefrau Melania auf dem Sozius auf einer mit "Stars and Stripes" verzierten Harley Davidson am Kapitol vorbei
  • “All American Trump" (Spitzensportler Trump): Als Footballspieler in altmodischer Ausrüstung nimmt Trump die Verteidigungsreihen der Demokraten auseinander
  • "Teach a Man to Fish" (Bring einem Mann das Fischen bei): Trump zeigt einem offenbar linksliberalen Studenten geduldig, wie man angelt. Das Bild ist eine Anspielung auf ein Zitat des chinesischen Philosophen Konfuzius: "Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn ein Leben lang."
  • "Crossing the Swamp" (Überqueren des Sumpfes): Im Stile des ersten US-Präsidenten George Washington führt Trump ein Boot mit Mitarbeitern seiner Regierung durch ein Sumpfgebiet in Washington (ein berühmtes Ölgemälde aus dem Jahr 1851 zeigt Washington, wie er als General im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg mit seinen Männern den Delaware-Fluss überquert).


Donald Trump enthüllt sein "Meisterstück"

Jetzt hat McNaughton ein neues Bild von Trump gemalt. Der Titel: "Das Meisterstück". Es zeigt den US-Präsidenten mit Schürze, Pinsel und Farbpalette in einer Kathedrale vor einer Staffelei sitzend, im Begriff einen Vorhang zu lüften, der das Werk noch zum großen Teil verdeckt.

Mc Naughton postete Aufnahmen des Gemäldes auf Instagram und Twitter. "Mein neues Gemälde - 'Das Meisterstück', schrieb der Maler dazu. "Wie wird sich die Geschichte an diese Präsidentschaft erinnern? Ich glaube, sie wird als 'Meisterstück' betrachtet werden."

Viele Twitter-Nutzer sind da offenbar anderer Meinung. McNaughtons Posting zog eine Welle von ironischen, kritischen und auch ziemlich bissigen Memes nach sich. Zahlreiche Twitterer bearbeiteten "Das Meisterstück" und veröffentlichten ihre eigene Version davon. Hier ein Best-of:

Trump enthüllt seine Steuererklärung:

"Ist ... ist das sein ... oh, lieber Gott, nein", überschreibt The Volatile Mermaid ihr Posting. Den Rest müssen Sie sich bitte selber denken:

Dieser Kommentator erinnert an Flüchtlingskinder, die von der US-Grenzschutzbehörde an der Grenze zu Mexiko eingesperrt werden:

Auf diesem Bild lugt Anthony Scaramucci hinter dem Vorhang hervor, Trumps ehemaliger Kommunikationschef, mit dem sich der Präsident gerade einen Kleinkrieg über die Medien liefert.

Der Rest bedarf keiner weiteren Erklärung:

Alex Kack kann sich das Lachen während einer Stadtratssitzung in Tucson einfach nicht verkneifen

Was US-Präsident Donald Trump selbst von Jon McNaughtons neuestem Werk hält, ist bislang nicht bekannt. Anders als die zahlreichen Meme-Künstler, hat der Republikaner bisher noch keinen Tweet zu dem Porträt seines berühmten Fans abgesetzt.





mad