HOME

US-Militär: Abu-Ghreib-Kommandantin wird degradiert

Brigadegeneral Janis Karpinski, die Ex-Befehlshaberin des US-Gefängnisses in Abu-Ghreib, ist degradiert worden. Bisher wurden im Zusammenhang mit dem Folterskandal nur niedrigrangige Soldaten bestraft.

US-Präsident George W. Bush hat der Degradierung des einzigen hohen Offiziers zugestimmt, der für den Abu-Ghreib-Skandal mitverantwortlich gewesen sein soll. Die wegen der Misshandlungen und Demütigungen irakischer Gefangener ihres Kommandos entbundene Ex-Befehlshaberin der Militärpolizei im US- Militärgefängnis von Abu Ghreib, Brigadegeneral Janis Karpinski, werde auf Anordnung des Präsidenten zum Oberst degradiert, zitiert der Fernsehsenders NBC einen Sprecher des Streitkräfte.

Nur niedrigrangige Soldaten bestraft

Bislang gab es wegen des Abu-Ghoreib-Skandals Verfahren und Prozesse gegen sieben niedrigrangige Soldaten. Als einer der Hauptschuldigen wurde der Soldat Charles Graner - Ex-Freund der zur Zeit angeklagten Lynndie England - im Januar zu zehn Jahren Haft verurteilt. Er hatte sich mit dem Argument verteidigt, Vorgesetzte und Geheimdienstleute hätten die Misshandlungen initiiert oder geduldet.

Eine Untersuchungskommission der Streitkräfte hatte vergangene Woche die Militärspitze der US-Streitkräfte im Irak von jeder Mitverantwortung an dem Skandal freigesprochen. Menschenrechtsgruppen kritisierten die Ergebnisse der Untersuchung scharf und forderten eine Prüfung der möglichen Mitschuld von US- Verteidigungsminister Donald Rumsfeld und Ex-CIA-Chef George Tenet