HOME

Vormarsch: US-Panzer erneut in Bagdad

Laut dem US-Nachrichtensender CNN sind US- Verbände zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden auf das Stadtgebiet von Bagdad vorgerückt.

Laut dem US-Nachrichtensender CNN sind US- Verbände zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden auf das Stadtgebiet von Bagdad vorgerückt. «Sie sind wieder nahe dem Zentrum», hieß es am Sonntagmorgen bei CNN. Nach einem Bericht der BBC bewegt sich eine «massive US-Militärkolonne» vom Süden auf die irakische Hauptstadt zu. Ein BBC-Korrespondent, der die Truppe begleitet, sprach von 2000 Fahrzeugen, darunter vielen Panzern.

Aufklärungsmissionen

Nach Angaben von US-Militärkreisen ist gegenwärtig keine massive Besetzung der Fünf-Millionen-Stadt Bagdad geplant. Es handele sich lediglich um Aufklärungs-Missionen. Dabei solle dem Regime von Saddam Hussein auch eine Machtdemonstration der Alliierten geliefert werden.

Erneut Bomben auf Bagdad

In der Nacht zum 18. Kriegstag schlugen erneut Bomben in Bagdad ein. Laut US-Militärs, die bei CNN zitiert werden, würden jetzt alliierte Flugzeuge rund um die Uhr über dem Himmel von Bagdad patrouillieren. Aus der Hauptstadt sollen weiter zahlreiche Einwohner flüchten. Laut BBC haben die irakischen Behörden die Anordnung erlassen, dass zwischen 18.00 Uhr abends und 6.00 Uhr morgens künftig die Zu- und Ausgänge zu der Stadt blockiert werden.

Themen in diesem Artikel