HOME

800 Gäste in Ludwigshafen: Feierlichkeiten zu Helmut Kohls 80. Geburtstag

Rund 800 geladene Gäste wollen in Ludwigshafen nachträglich den 80. Geburtstag von Altkanzler Helmut Kohl (CDU) feiern. Prominenteste Besucher des Festaktes im Pfalzbau sind Bundespräsident Horst Köhler und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Zum 80. Geburtstag von Altbundeskanzler Helmut Kohl findet heute mittag in seiner Heimatstadt Ludwigshafen ein großer Festakt statt. Neben Bundespräsident Horst Köhler, Kanzlerin Angela Merkel sowie Parteichefs und Ministerpräsidenten aus Deutschland stehen auch ausländische Politiker sowie führende Vertreter von Wirtschaft und Kirchen auf der Gästeliste.

Die Laudatio auf den Exkanzler, der bereits am 3. April 80 wurde, hält Altbundespräsident Roman Herzog. Ausgerichtet wird die Geburtstagsfeier mit anschließendem Empfang gemeinsam von Bundeskanzlerin Merkel, dem rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (SPD) und der Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Eva Lohse (CDU). Alle drei werden Grußworte sprechen.

Zu den ranghöchsten weiteren Gästen im Ludwigshafener Pfalzbau gehören Bundestagspräsident Norbert Lammert, Außenminister und FDP-Chef Guido Westerwelle, der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer sowie die Bundesminister Rainer Brüderle, Ronald Pofalla und Norbert Röttgen. Angesagt haben sich auch die Ministerpräsidenten Roland Koch, Christine Lieberknecht, Stefan Mappus und Stanislaw Tillich.

Aus dem Kreis der ehemaligen europäischen Staats- und Regierungschefs werden der schwedische Außenminister Carl Bildt, der frühere belgische Ministerpräsident Wilfried Martens, der ehemalige italienische Ministerpräsident und EU-Kommissionspräsident Romano Prodi sowie der österreichische Exkanzler Wolfgang Schüssel erwartet.

Die Wirtschaft ist unter anderen vertreten mit Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt, BASF-Vorstandschef Jürgen Hambrecht, dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Commerzbank, Klaus-Peter Müller, Hypo-Real-Estate-Aufsichtsratschef Bernd Thiemann sowie Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner. Außerdem wurden unter anderem angekündigt die Kardinäle Karl Lehmann und Friedrich Wetter, die Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch und der evangelische Landesbischof in Baden, Ulrich Fischer.

Der Festakt wird von der ARD, dem SWR-Fernsehen sowie dem Sender Phoenix live übertragen.

APN/DPA / DPA