VG-Wort Pixel

Berlin und Erfurt Untersuchungsausschüsse zu NSU-Morden tagen


Der Neonazi-Untersuchungsausschuss im Bundestag kommt heute zu seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause zusammen. In Thüringen tagt parallel der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtages.

Im Mittelpunkt der ersten Sitzung des Neonazi-Untersuchungsausschuss im Bundestag nach der Sommerpause steht der Mord an einem türkischen Internetcafébesitzer 2006 in Kassel.

Befragt werden dazu zwei ehemalige Verfassungsschützer aus Hessen - darunter ein Mitarbeiter, der damals kurz vor der Tat in dem Internetlokal war. Außerdem wollen die Abgeordneten einen Vertreter des Militärischen Abschirmdienstes vernehmen und der Frage nachgehen, welche Rolle der Bundeswehr-Geheimdienst im Fall NSU spielte.

Der Ausschuss untersucht seit Januar die Verbrechen des "Nationalsozialistischen Untergrunds", bei deren Aufklärung es diverse Fehler und Pannen gab. Mindestens zehn Morde sollen auf das Konto des Terrortrios gehen.

Parallel zu dem Bundestagsgremium tagt in Thüringen der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtages. Erwartet wird dort der ehemalige Thüringer Innenminister Richard Dewes (SPD), der von 1994 bis 1999 im Amt war. In seine Amtszeit fällt das Untertauchen des Jenaer Neonazi-Trios 1998, das später den NSU bildete.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker