Cum-Ex-Skandal Welche Rolle spielten die Scholz-Vertrauten Wolfgang Schmidt und Jeanette Schwamberger?

Wolfgang Schmidt und Jeanette Schwamberger
Jeanette Schwamberger (l.) und Wolfgang Schmidt: Der Kanzler schätzt die Loyalität seiner Vertrauten
© EPA-EFE/Felipe Trueba; Marzena Skubatz/Die Zeit/laif
Kanzler Olaf Scholz wird ein weiteres Mal vom Cum-Ex-Skandal der Warburg-Bank eingeholt. Welche Rolle spielten seine engen Vertrauten Wolfgang Schmidt und Jeanette Schwamberger?

"Jesus hatte Johannes, Beckenbauer hatte Schwarzenbeck, Frodo hatte Sam. Und Olaf Scholz hat Wolfgang Schmidt." Schöner und präziser kann man das Männerbündnis von Kanzler und Kanzleramtsminister nicht beschreiben, als es der Kolumnist Hajo Schumacher im vorigen Sommer getan hat. Der Vergleich mit Bibel, WM-Elf und dem "Herr der Ringe" enthält alles, was das Verhältnis von Schmidt, 51, zu Scholz, 64, ausmacht: Freundschaft, Bewunderung, Treue – und die Bereitschaft, die Drecksarbeit für den anderen zu übernehmen.


Mehr zum Thema



Newsticker