HOME

Forsa-Umfrage: Deutsche halten Europa für immer wichtiger

Trotz der anhaltenden Verfassungskrise der EU gewinnt Europa in den Augen der Deutschen an Bedeutung. Eine breite Mehrheit befürwortet eine gemeinsame EU-Verfassung.

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von stern.de gaben 50 Prozent der befragten Bürger an, das Thema Europa sei für sie im vergangenen Jahr wichtiger geworden. Nur 26 Prozent sagten, Europa habe an Bedeutung verloren. In Deutschland herrscht zudem ein breiter Konsens über die Notwendigkeit einer gemeinsamen EU-Verfassung. 61 Prozent der befragten Bundesbürger sind der Meinung, dass die EU eine Verfassung benötigt. Nur 31 Prozent halten die Verfassung für unnötig.

Am Donnerstag dieser Woche will Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag eine Regierungserklärung abgeben. Es wird erwartet, dass Merkel die strategischen Ziele der deutschen Europa-Politik ebenso skizziert wie die Zukunft der EU-Verfassung. Im Januar 2007 übernimmt Deutschland für ein halbes Jahr des Ratsvorsitz der Europäischen Union.

Datenbasis: 1000 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger; Befragungszeitraum: 4./5. Mai 2006; statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte

güs