HOME

Höchster Wert seit acht Jahren: Deutlich mehr Menschen suchen in Deutschland Asyl

Die Zahl der Menschen, die in Deutschland im vergangenen Jahr Asyl suchten, ist gestiegen und so hoch, wie seit acht Jahren nicht mehr.

Nach Deutschland kamen 2011 deutlich mehr Asylsuchende als in den Vorjahren. Dies geht aus den offiziellen Zahlen hervor, die der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstag) vorliegen. Demnach beantragten im vergangenen Jahr 45 741 Menschen Asyl. Das sind etwa elf Prozent mehr als 2010. Gleichzeitig handelt es sich um den höchsten Wert seit acht Jahren.

Die Schutzsuchenden kommen vor allem aus muslimisch geprägten Ländern, in denen Verfolgung und Gewalt alltäglich sind, wie Afghanistan, Irak oder Syrien. Zudem versuchten erneut Tausende Serben, per Asylantrag in Deutschland Fuß zu fassen. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) kündigte an, die Asylanträge von Serben weiterhin zügig abzulehnen.

Besonders drastisch war der Anstieg bei den Pakistanern. Ihre Zahl verdreifachte sich im Vergleich zu 2010 auf gut 2500.

kave/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel