HOME

Mindestlohn-Abstimmung: FDP-Chef vergleicht Bundestag mit DDR-Volkskammer

Christian Lindner ist sauer über die Abstimmung zum gesetzlichen Mindestlohn im Bundestag. Der FDP-Chef fühlt sich an die undemokratischen DDR-Zeiten erinnert.

Darf meckern, aber nicht mehr mit Abstimmen: Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner.

Darf meckern, aber nicht mehr mit Abstimmen: Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner.

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat den Bundestag mit der DDR-Volkskammer verglichen. Bei der Abstimmung über den gesetzlichen Mindestlohn hätten nur fünf Abgeordnete dagegen votiert, sagte der 35-Jährige dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Das ist nicht nur Politik wie in der DDR-Volkskammer. Das sind auch Abstimmungsergebnisse wie in der Volkskammer."

Die Volkskammer war ein nicht frei und geheim gewähltes Parlament, das dem SED-Regime einen scheindemokratischen Anstrich geben sollte.

Die FDP ist seit der letzten Bundestagswahl nicht mehr im Deutschen Bundestag vertreten.

mad/kup/DPA / DPA