HOME

Parteitag in Erfurt: Neue Führungsspitze für Thüringer SPD

Nach der enttäuschenden letzten Landtagswahl zieht die SPD in Thüringen personelle Konsequenzen. Beim Parteitag in Erfurt wurde Andreas Bausewein zum neuen Landeschef.

In Erfurt hat der Parteitag der SPD begonnen, bei dem personelle Konsequenzen aus der Schlappe bei der Landtagswahl gezogen werden sollen. Als neuer Landeschef tritt Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein an. Der 41-Jährige hatte bereits die Sondierungen für eine Fortsetzung der schwarz-roten Landesregierung oder ein Dreierbündnis von Linke, SPD und Grünen geleitet. Anfang dieser Woche hatte die SPD die Weichen für Rot-Rot-Grün mit dem bundesweit ersten Ministerpräsidenten der Linken gestellt.

Die SPD hatte bei der Landtagswahl rund sechs Prozentpunkte verloren und mit 12,4 Prozent ihr schlechtestes Ergebnis seit 1990 verbucht. Der langjährige Parteichef Christoph Matschie tritt nicht wieder an.

kup/DPA / DPA