VG-Wort Pixel

Twitter-Reaktionen SPD stimmt Koalitionsverhandlungen zu - "Jetzt drohen vier Jahre Langeweile"

Vier Monate nach der Bundestagswahl hatte zuvor die SPD den Weg zu Verhandlungen mit der Union über eine neue große Koalition frei gemacht. Auf dem Parteitag in Bonn stimmte eine knappe Mehrheit von 362 der 642 Delegierten und Vorständler nach kontroverser Debatte dafür. Vielen sind Martin Schulz' Worte nach der Bundestagswahl noch im Gedächtnis, die SPD stünde für eine Große Koalition nicht zur Verfügung. Der Spott auf Twitter lässt daher nicht lange auf sich warten. (...) Viele - vor allem SPD-Anhänger - loben aber auch die ehrlichen Diskussionen. 
Mehr
Die Mehrheit der SPD-Delegierten stimmte auf einem Sonderparteitag in Bonn für Koalitionsverhandlungen mit der Union. Auf Twitter ließ der Spott nicht lange auf sich warten, denn vielen waren Martin Schulz' Worte nach der Bundeswahl noch im Gedächtnis.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker