HOME

stern-RTL-Umfrage: Steinmeier holt Merkel fast ein

In der neuen Kanzler-Umfrage von stern und RTL fällt der Sympathiewert für Angela Merkel auf ein Fünfjahrestief. Peer Steinbrück und vor allem Frank-Walter Steinmeier sind fast gleichauf.

Wenn die Bundesbürger ihren Regierungschef direkt wählen könnten, würden sich bei der Alternative Merkel gegen SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier nur noch 36 Prozent für die CDU-Chefin entscheiden, das sind drei Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche.

Die ergab eine aktuelle Umfrage, die im Auftrag des stern und des Fernsehsenders RTL durchgeführt wurde.

Die Bundeskanzlerin fällt damit auf ihren niedrigsten Wert seit November 2006. Vor drei Jahren, im Sommer 2008, hatte sie noch bei 60 Prozent gelegen. 35 Prozent der Wähler würden aktuell für Steinmeier stimmen, der damit nur noch einen Punkt hinter Merkel liegt. Es ist der geringste Abstand, den das Forsa-Institut bislang zwischen den beiden gemessen hat.

Im Auftrag von stern und RTL fragt Forsa die "Kanzlerpräferenz" seit Jahren Woche für Woche ab.

Würde Ex-Finanzminister Peer Steinbrück gegen die Kanzlerin antreten, stände Merkel mit 39 Prozent etwas besser da. Steinbrück läge mit 37 Prozent zwei Punkte hinter Merkel. Nahezu chancenlos im Duell gegen die Kanzlerin wäre SPD-Chef Sigmar Gabriel: Wäre er Kanzlerkandidat seiner Partei, würde fast jeder Zweite Merkel vorziehen, nur 22 Prozent würden sich für Gabriel entscheiden.

mw