HOME

stern-RTL-Wahltrend: Schwarz-Gelb bleibt im Stimmungstief

Wäre am Ostersonntag Bundestagswahl gewesen - hätten Merkel und Westerwelle ziemlich alt ausgesehen. Union und FDP liegen laut stern-RTL-Wahltrend zehn Punkte hinter den Oppositionsparteien.

Rund vier Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen steckt die schwarz-gelbe Koalition bundesweit im Stimmungstief fest. Im stern-RTL-Wahltrend kommt die Union wie in der Vorwoche auf 34 Prozent, die FDP stagniert bei sieben Prozent. Gemeinsam erzielen sie nur 41 Prozent - gut sieben Punkte weniger, als sie bei der Bundestagswahl am 27. September 2009 erhielten.

Im Oppositionslager tauschen SPD und Grüne einen Punkt: Die SPD fiel auf 24 Prozent, die Grünen stiegen auf 15 Prozent. Die Linke kann sich bei zwölf Prozent halten. Für "sonstige Parteien" wollen acht Prozent der Wähler stimmen.

Mit zusammen 51 Prozent verteidigen SPD, Grüne und Linke damit ihren Zehn-Punkte-Vorsprung vor dem Regierungslager.

print