HOME
Altötting: Das gefährliche Erbe einer Chemiefabrik in Oberbayern

Umweltschäden

Das gefährliche Erbe einer Chemiefabrik in Oberbayern

Das Gift von gestern wird zum Risiko für die Zukunft: "In Altötting wird das Grundwasser noch über Jahrzehnte die von der Trinkwasserkommission vorgegebenen Leitwerte überschreiten." Ein Lehrstück aus Oberbayern.

Salvatore Caputa, selbst ernannter Seher aus Italien, will die Heilige Maria gesehen haben

Gottesmutter

"Betet, meine Kinder": Heilige Maria angeblich in bayrischem Kaff erschienen

Weißwurst mit Grünteepulver

Bayerische Blasphemie

Von Denise Snieguole Wachter

Tierquälerei bei Wiesenhof-Mäster

Hühnchen landen lebendig im Müll

"Gottes mächtige Dienerin" in der ARD

Keusches Melodrama mit Christine Neubauer

Gerhard Polt feiert seinen 70. Geburtstag

Ein Humorist auf Valentins Spuren

"Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend"

Altmanns gnadenlose Abrechnung mit der Kirche

Pilgern

Die Erwanderung des Seelenfriedens

Bayern-Besuch

Eine Reise in die Vergangenheit

Bayern-Besuch

Der Fitness-Papst

Altötting

60.000 warten auf den Papst

Papst-Besuch

Benedikt XVI. freut sich auf Bayern

Papstbesuch

Regensburg steht Kopf

Papst-Besuch

Marktl und Altötting rüsten sich

Papst-Besuch

Die Reisestationen in Bayern

Dacheinsturz

Katastrophenlarm aufgehoben

Lokaltermin

"Tiefe Dunkelheit und Nebel"

KW 09/2005

Was kann man gegen die Massenarbeitslosigkeit tun? (Nepomuk Kaschinski, Hamburg)

Was macht eigentlich...

Stephanie Gräfin von Pfuel

KW 07/2004

Warum muss eine Wirtschaft immer wachsen? (Frank Zimmermann, Burgdorf)

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.