HOME
Airbus A319 defekt - Horst Seehofer bleibt in Athen hängen

Seehofer in Griechenland

Panne an Regierungsflieger: Ersatzmaschine fliegt leer nach Athen und zurück

Weil der Bordcomputer des Regierungsfliegers streikte, musste Innenminister Horst Seehofer seine Dienstreise nach Griechenland unfreiwillig verlängern. Die eingeflogene Ersatzmaschine kam umsonst nach Athen und flog ohne einen Passagier nach Deutschland zurück.

Regierungsmitglieder reisen meist mit Flugzeugen der deutschen Luftwaffe

New York

Vier deutsche Politiker in drei Regierungsfliegern zum Klimagipfel – scharfe Kritik von den Grünen

Flugbereitschaft der Bundeswehr

14 Zwischenfälle in nur drei Jahren: Die Pannenserie der Regierungsflieger geht weiter

Von Till Bartels
Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, sitzt an einem Schreibtisch im Elysee-Palast und hält eine Ansprache.
+++ Ticker +++

News des Tages

Macron will Notre-Dame innerhalb von fünf Jahren wieder aufgebaut haben

Ein Jet vom Typ Global 5000 der Flugbereitschaft der Bundesregierung wird auf dem Flughafen Schönefeld über eine Rollbahn geschleppt

Dramatische Notlandung

Regierungsflieger legt Flughafen Berlin-Schönefeld lahm

Engpässe für Minister bei Flugbereitschaft

"Spiegel": Engpässe bei Flugbereitschaft durch mehr Reservekapazitäten

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) in Burkina Faso

Flugbereitschaft holt Außenminister nach Flugzeugpanne in Mali ab

Bedingt flugbereit - Frank-Walter Steinmeier sitzt in Äthopien fest

"Air Panne"

Steinmeier sitzt mal wieder fest - ein Rückblick auf die Pannen der Bundeswehrflieger

Auch in China musste der Regierungs-Airbus A340 schon repariert werden.

Airbus A340 "Konrad Adenauer"

Monatelange Reparatur - Merkels Pannen-Jet muss am Boden bleiben

Panne am Flughafen Köln/Bonn

Mann entert Cockpit von Regierungsmaschine

Papstbesuch

Schavan verteidigt Nutzung der Flugbereitschaft

Algerien

Gangway rammt Merkels Airbus

Sigmar Gabriel

Nichts als Ärger mit den Amtsgeschäften

Von Niels Kruse

Gabriel und von der Leyen

Opposition kritisiert Vielflieger

FLUGAFFÄRE

Schröder nimmt Scharping noch in Schutz

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.