HOME
Gottesdeinst nach Anschlag in Halle

Debatte um rechten Terror

Polizei verlor Halle-Attentäter eine Stunde lang

Die Synagoge war ohne Polizeischutz. Der Attentäter konnte nach seinen Schüssen die Stadt verlassen. Sachsen-Anhalts Innenminister muss jetzt viele Fragen beantworten. Reichlich Kritik erntet Seehofer, der Extremisten in Gamer-Foren aufspüren will.

Holger Stahlknecht (CDU), Innenminister des Landes Sachsen-Anhalt, spricht auf einer Pressekonferenz

Kein Schutz für Synagoge?

"Keine Panne" nach Anschlag in Halle: Innenminister Stahlknecht verteidigt Einsatz der Polizei

Innenminister Holger Stahlknecht vor der Presse in Magdeburg

Innenminister Stahlknecht bestreitet Pannen nach Anschlag in Halle

Blumen und Kerzen vor Kiez-Döner

Sondersitzung im Landtag

Politische Aufarbeitung des Terrors von Halle beginnt

Menschen nehmen vor Synagoge in Halle Anteil

Zahlreiche Menschen zeigen sich nach rechtsextremem Anschlag solidarisch

Markierungen der Polizei kleben um einen Einschuss in der Schaufensterscheibe eines Dönerladens in Halle

Einschätzung der Ermittler

Todesschütze von Halle wollte ein Massaker anrichten – und Nachahmer finden

Polizei in Halle

Nach Großeinsatz in Halle

Die Polizei hat noch Schlimmeres verhindert – sie musste sich aber auch kritischen Fragen stellen

Von Daniel Wüstenberg
Polizist am Eingang der Synagoge in Halle

Steinmeier besucht mit Ministerpräsident Haseloff Tatort an Synagoge in Halle

Halberstadt: Wachleute haben Geflüchtete im Camp offenbar misshandelt

Videos zeigen Übergriffe

Wachpersonal misshandelt Flüchtlinge in Halberstädter Unterkunft

Von Daniel Wüstenberg
Abschiebungszahlen stagnieren - viel weniger freiwillige Rückkehrer (Symbolbild)

235.000 Ausreisepflichtige

Abschiebungszahlen stagnieren - viel weniger freiwillige Rückkehrer

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Holger Stahlknecht (CDU)

Länderinnenminister beraten über verlängerten Abschiebestopp für Syrien

Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU)

Chef der Innenministerkonferenz schließt Abschiebungen nach Syrien vorerst aus

Teilnehmer einer Kundgebung für einen verstorbenen 22-Jährigen in Köthen

Nach Tod eines 22-Jährigen

AfD-Trauermarsch in Köthen, Hitlergruß in Halle - Polizei ermittelt

Nach Todesfall in Köthen: Ermittler nennen erste Details

Nach Tod eines 22-Jährigen

Neue Erkenntnisse zu Köthen: Was die Behörden bislang wissen

Liveblog: Pressekonferenz zu Ereignissen in Köthen

Nach Todesfall in Köthen

Mann an Herzversagen gestorben, Details zu den Tatverdächtigen - die Pressekonferenz zum Nachlesen

Unter massivem Polizei-Einsatz fand am Abend ein Tauerzug in Köthen statt. Über Nacht blieb es in der Stadt in Sachsen-Anhalt ruhig.

Tod eines 22-Jährigen

Relativ ruhige Nacht in Köthen - Trauer um Opfer und rechte Parolen

AfD-Rede empört Landtag von Sachsen-Anhalt - Sitzung unterbrochen

Sachsen-Anhalt

"Ausdrucksweise ist dem Parlament unwürdig": AfD-Rede sorgt für Eklat - Sitzung unterbrochen

André Poggenburg (hier im Dezember 2016 im Landtag)

AfD in Sachsen-Anhalt

Poggenburg nutzt Nazi-Jargon in Landtags-Rede: "Wucherung am deutschen Volkskörper"

Ein sogenannter Reichsbürger hatte einen Polizisten in seinem Haus in Bayern erschossen

Bayern und Sachsen-Anhalt streiten

Soll man Reichsbürgern Waffen und Kampfhunde wegnehmen?

Das Opfer studierte Architektur im 5. Semester an der Hochschule Anhalt in Dessau 
Kommentar

Mord an Yangjie L.

Was in Dessau passiert, ist eine Schande

Das Opfer studierte Architektur im 5. Semester an der Hochschule Anhalt in Dessau 

Mord an Yangjie L.

Innenminister suspendiert Dessauer Polizeichef

Flüchtlinge warten auf einen Zug in Serbien

+++ Ticker zur Flüchtlingskrise +++

Slowenien folgt dem Beispiel Österreichs

Der ausgebrannte Dachstuhl des geplanten Flüchtlingsheims - 20.000 Euro Belohnung gibt es für Hinweise auf die Brandstifter

Anschlag in Tröglitz

20.000 Euro für Hinweise auf Brandstifter

Ortsbürgermeister Markus Nierth war zurückgetreten, weil er sich und seine Familie unzureichend geschützt sah

NPD-Hetze in Tröglitz

Wieso schützte niemand Bürgermeister Nierth?