VG-Wort Pixel

Koalitionsvertrag "So schrieb mein Sohn mit drei": Twitter-User staunen über die Unterschriften der Ampel-Politiker

Unterschriften Koalitionsvertrag
Die Unterschriften des Spitzenpersonals von SPD, Grünen und FDP besiegeln die Ampel-Koalition
© Michael Kappeler / Picture Alliance
Der Koalitionsvertrag der Ampel ist unterschrieben – doch mehr als der Inhalt werfen bei vielen Twitter-Usern die Signaturen der Macht Fragen auf. Vor allem der künftige Kanzler Olaf Scholz hat eine kuriose Unterschrift.

Nun ist es also offiziell: Die Spitzenpolitiker von SPD, Grünen und FDP haben am Dienstag den Ampel-Koalitionsvertrag unterschrieben. Am Mittwoch soll Olaf Scholz (SPD) von den Abgeordneten des Bundestags zum neuen Kanzler gewählt werden. Die Unterschriften hatten also durchaus historischen Charakter, das mit ihnen besiegelte Papier wird Deutschland in den nächsten vier Jahren prägen – dennoch hatten viele Twitter-User vor allem Augen für die unterschiedlichen Signaturen.

Ganz oben prangt das Autogramm des neuen starken Mannes der Ampel-Regierung, dem designierten Bundeskanzler Olaf Scholz. Allzu staatstragend wirkt die aber nicht: ein Kreis, ein Strich, ein Haken – alles wirkt schnell dahingekritzelt. Der Name lässt sich daraus nur schwerlich entziffern, höchstens die Buchstaben O, L und S. "So schrieb mein Sohn mit drei", staunte jemand auf Twitter. Allerdings plauderte SPD-Generalsekretär aus dem Nähkästchen: "Das ist schon die Langfassung." "Damit kann er hinterher immer sagen, er war’s nicht", mutmaßte ein Twitter-User, und den Comedian Bastian Bielendorfer erinnerte die Scholz-Signatur an seine eigenen Versuche, "auf dem Tablet vom DHL-Boten" zu unterschreiben.

FDP-Generalsekretär Volker Wissing erinnert an einen Arzt

Mit Interesse und einiger Verwunderung nahmen einige User auch die Unterschrift von FDP-Generalsekretär Volker Wissing zur Kenntnis. Die kommt nämlich ganz anders daher als die von Olaf Scholz: zackig, scharf, geradezu intellektuell – und trotzdem unleserlich.  Das erinnerte viele an die typische Ärzteschrift. "Meine Neurologin und Wissing teilen sich augenscheinlich eine Unterschrift", scherzte eine Userin. Andere erinnerte der FDP-General mit seiner Handschrift eher an die Fieberkurve von Börsenkursen.

Dass es auch anders geht, zeigten zum Beispiel der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans sowie die Grünen-Chefs Annalena Baerbock und Robert Habeck, die ebenfalls den Koalitionsvertrag mitunterzeichneten. Aus ihren Unterschriften lassen sich die Namen relativ leicht ablesen. Entscheidend ist aber ohnehin: All diese Signaturen der Macht sind gültig, die neue Regierung kann damit schon bald ihre Arbeit offiziell aufnehmen – und wird dann an dem gemessen werden, was ihre Vertreter an diesem Tag unterzeichnet haben.

AfD-Politikerin Alice Weidel

Sehen Sie im Video: Schwache Werte für Scholz – große Mehrheit findet, er hat zu wenig gegen Corona getan. 

Quelle: Twitter

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker