HOME

Umfrage: Ost-Linke erstmals vor SPD und CDU

Die Linke zieht im Osten an SPD und CDU vorbei: Bei einer Allensbach-Umfrage gaben 30 Prozent der Befragten an, für die Linke zu stimmen, wäre kommenden Sonntag Bundestagswahl. Deutschlandweit liegt die Linke in einer stern-Umfrage gleichauf mit den Grünen auf Platz drei.

Die Linke liegt in Ostdeutschland nach einer Umfrage erstmals deutlich vor beiden Volksparteien SPD und CDU. In der so genannten Sonntagsfrage nach dem Verhalten bei einer Bundestagwahl gaben knapp 30 Prozent der Befragten ihre Stimme der Linkspartei, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Die Linke verbesserte sich so um 2,6 Punkte. In der Allensbach-Erhebung kam die CDU auf gut 26 und die SPD auf 23 Prozent. Im Vormonat konnte sich die CDU in der Allensbach-Umfrage noch knapp vor der Linken und SPD als stärkste Kraft in den neuen Ländern behaupten.

Bundesweit kam in der Allensbach-Umfrage die Union auf knapp 35 nach 37 Prozent im Vormonat. Die SPD verlor leicht von 29 auf 28,3 Prozent. FDP und Linke kamen gleichauf jeweils auf knapp zwölf Prozent, die Grünen auf knapp neun Prozent.

Bundesweit Linke so stark wie FDP

In Westdeutschland lag sie bei durchschnittlich 8,1 Prozent und damit höher als bei den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen. Im Bundesdurchschnitt aus Ost- und Westdeutschland erreichte die Linke 11,8 Prozent und ist damit momentan ebenso stark wie die FDP. Die Union fiel im Bundesdurchschnitt von 37 auf 34,8 Prozent. Das ist der niedrigste Wert seit elf Monaten. Die SPD verschlechterte sich von 29 auf 28,3 Prozent, die Grünen leicht von 9,3 auf 8,9 Prozent.

Nach der wöchentlichen Forsa-Umfrage des stern und des Fernsehsenders RTL profitiert die SPD von der Affäre um Steuerhinterziehungen. Die Sozialdemokraten haben demnach um zwei Punkte auf 29 Prozent zugelegt. Den Wert erreichte die Partei zuletzt vor einem Jahr. Die CDU/CSU (35 Prozent) und FDP (neun Prozent) hätten hingegen je einen Prozentpunkt verloren. Grüne und Linke liegen unverändert bei neun beziehungsweise 13 Prozent. Für sonstige Parteien würden fünf Prozent der Befragten stimmen.

Mit zusammen 44 Prozent lagen Union und FDP so sieben Punkte hinter SPD, Grünen und Linkspartei, die gemeinsam 51 Prozent erzielten.

Für die Forsa-Umfrage wurden vom 11. bis 15. Februar 2500 Bundesbürger befragt. Allensbach befragte rund 2000 Bürger zwischen dem 1. und 13. Februar.

Lio/ Reuters/ AP / AP / Reuters