VG-Wort Pixel

Wahlen in Bund und 6 Ländern Superwahljahr 2021: Ära Merkel endet – diese Termine stellen die politischen Weichen

Sehen Sie im Video: Superwahljahr 2021 – diese Termine stellen die politischen Weichen.


Nach einem wahlarmen Jahr 2020 steht den Deutschen 2021 ein Superwahljahr ins Haus. Landesparlamente in sechs Bundesländern mit zusammen 25 Millionen Einwohnern werden gewählt. Höhepunkt ist die Bundestagswahl im September, die die Ära der Kanzlerschaft von Angela Merkel beenden wird, sie wird nicht erneut antreten. Richtig los geht es mit den Landtagswahlen am 14. März in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Sie sind auch erste wichtige Stimmungstests für den Bund. In beiden Ländern müssen sich die Wahlkämpfer wegen der Corona-Pandemie auf einen Wahlkampf ohne große Massenveranstaltungen einstellen. Anschließend folgt Thüringen, dass schneller als geplant einen neu gewählten Landtag bekommt. Erst im Oktober 2019 fand die letzte Wahl statt, anschließend folgten mehrere Polit-Krisen. Bis Ende April regiert noch eine Minderheitskoalition aus Linke, SPD und Grünen. Sachsen-Anhalt hatte 2016 Neuland betreten, als es deutschlandweit zum ersten Dreierbündnis aus CDU, SPD und Grünen kam. Die Koalition stand zuletzt immer wieder auf der Kippe. Ob sie bis zur geplanten Landtagswahl am 6. Juni zusammenhält, bleibt abzuwarten. Gleichzeitig zur Bundestagswahl wird in Berlin auch das Abgeordnetenhaus neu gewählt. Dabei könnte mit der bisherigen Familienministerin Franziska Giffey erstmals eine Frau regierende Bürgermeisterin werden. Etwa zur gleichen Zeit plant auch Mecklenburg-Vorpommern seine Landtagswahl. Für die amtierende Ministerpräsidentin Manuela Schwesig wird es die erste Wahl. Sie übernahm 2017, als ihr Vorgänger aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten musste.
Mehr
Wer kommt nach Angela Merkel, und welches Bündnis folgt auf die ungeliebte GroKo? Deutschland steht ein spannendes Wahljahr bevor. Nicht nur im Bund werden die Weichen neu gestellt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker