VG-Wort Pixel

Umfrage Wer ist der Sieger im TV-Duell? Die Ergebnisse sind klar


Es sollte der große Kampf werden, der Showdown, drei Wochen vor der Wahl: Angela Merkel gegen Martin Schulz im TV-Duell. Stattdessen vielfach harmonische Szenen. Und dennoch: An wen der Sieg geht, ist laut Umfragen klar.

Es ist eine Siegerin: Angela Merkel. Die Bundeskanzlerin hat sowohl nach einer stern-Umfrage als auch nach den Umfragen von ARD und ZDF das TV-Duell am Sonntagabend gegen ihren SPD-Herausforderer Martin Schulz gewonnen. In einer stern-Online-Abstimmung lag die Kanzlerin mit 47 zu 42 Prozent vorne. Nach ARD-Zahlen lag die CDU-Vorsitzende mit 55 zu 35 Prozent vorne. Das ist nach ARD-Angaben das bislang beste Ergebnis für Merkel nach ihren inzwischen vier Fernseh-Duellen vor Bundestagswahlen.

Die Kanzlerin konnte der Umfrage zufolge auch bei der besonders umkämpften Gruppe der Unentschlossenen punkten. 48 Prozent von ihnen fanden Merkel besser, 36 Prozent Schulz. Der SPD-Herausforderer hatte im Vorfeld des Duells insbesondere auf die große Zahl noch unentschlossener Wähler gesetzt.

Zudem sagten 49 Prozent, die CDU-Chefin sei glaubwürdiger gewesen, nur 29 Prozent sagten dies über den SPD-Vorsitzenden. Auch bei der Sympathie punktete Merkel: 49 Prozent gaben an, die Kanzlerin sei sympathischer, nur 31 Prozent sagten dies über Martin Schulz. Bei der Bürgernähe wiederum konnte Schulz die Kanzlerin überbieten: Er holte 55 Prozent, 24 Prozent gingen an die Merkel. Die Kategorie "Bessere Argumentation" gewann dann allerdings wieder Merkel mit 44 zu 38 Prozent. Zudem sagten 64 Prozent Merkel sei kompetenter, nur 20 Prozent sagten dies von Martin Schulz. 

Im ZDF kam Kanzlerin Merkel auf 32 Prozent Zustimmung, Schulz auf 29 Prozent. 39 Prozent der Befragten waren hier unentschieden.

Abstimmen auf stern

Auch auf stern.de konnte abgestimmt werden, den vorläufigen Sieg holte auch hier die Kanzlerin. Unmittelbar nach dem Duell fanden 47 Prozent Merkel überzeugender, 42 Prozent ihren Herausforderer Martin Schulz. 11 Prozent waren unentschieden. Bis zum Sonntagabend hatten über 30.000 Menschen abgestimmt. Schulz steigerte beim Duell seine Zustimmung von Anfangs 35 auf 42 Prozent, Merkel verlor im Laufe des Duells von 51 Prozent auf 47 Prozent.

Auch nach dem Duell können Leser weiter ihre Stimme abgeben.

pg DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker