VG-Wort Pixel

"heute wichtig" "Glaube nicht, dass die Grünen an Baerbock festhalten können" – Krisenforscher für Spitzenwechsel

Annalena Baerbock
"Das Rennen kann sie nicht mehr gewinnen", sagt Krisenforscher Frank Roselieb über Annalena Baerbock (M)
© Andreas Gora / Getty Images
Was tun, wenn man so tief in einer Krise steckt, wie die Grünen mit ihrer Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock? Sollte sie Robert Habeck den Vortritt lassen? Ja, meint ein Experte für Krisen-Management.

Nach den Plagiatsvorwürfen gegen das Buch von Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock stecken die Grünen in der Krise – die Umfragewerte der Partei sind in der Sonntagsfrage auf zuletzt 18 Prozent gesunken, 40 Prozent halten laut einer weiteren Umfrage Robert Habeck für den besseren Kandidaten. Wie die Partei aus diesem Tief wieder herauskommen kann, darüber spricht Moderator Michel Abdollahi im "heute wichtig"-Podcast mit Frank Roselieb vom Institut für Krisenforschung in Kiel. 

Übernimmt jetzt Habeck? 

Roselieb kritisiert, dass Baerbock sich nicht für das Kopieren fremder Textpassagen entschuldigt habe. "Wir wissen aus der Krisenforschung, dass eine schnelle Entschuldigung den Knoten oft platzen lässt", sagt er. Einen Wechsel bei der Kandidatur hin zu Robert Habeck hält Roselieb für möglich: "Vollversagen wäre das nicht. Das Modell Kandidatentausch hat in der Vergangenheit oft gut geklappt." Sein Urteil: "Ich glaube nicht, dass die Grünen an Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin festhalten können." 

Michel Abdollahi
© TVNOW / Andreas Friese

Podcast "heute wichtig"

Klar, meinungsstark, auf die 12: "heute wichtig" ist nicht nur ein Nachrichten-Podcast. Wir setzen Themen und stoßen Debatten an – mit Haltung und auch mal unbequem. Dafür sprechen Host Michel Abdollahi und sein Team aus stern- und RTL-Reporter:innen mit den spannendsten Menschen aus Politik, Gesellschaft und Unterhaltung. Sie lassen alle Stimmen zu Wort kommen, die leisen und die lauten. Wer "heute wichtig" hört, startet informiert in den Tag und kann fundiert mitreden.

Besuch einer Schlange 

Außerdem geht es in der Folge um einen Mann aus Österreich – der erlitt ebenfalls eine kleine Krise, als er nichtsahnend auf dem stillen Örtchen sitzend plötzlich ein Zwicken im Bereich der Genitalien spürte. Schuld daran war tatsächlich ein Tier, das allerdings weniger heimisch in Toilettenschüsseln ist. Die Folge: leichte Verletzungen – und eine Anzeige.  

les / fs

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker