HOME

Turbulenzen bei Air Berlin: Was die Änderungen für Passagiere bedeuten

Die Bilanzpressekonferenz von Air Berlin ist verschoben. Angeblich will der arabische Großaktionär die Airline umstrukturieren. Die Gerüchteküche brodelt. Was kommt auf die Passagiere zu?

Von Till Bartels

Für Deutschlands zweitgrößte Fluglinie wird die Luft immer dünner: Seit Jahren fliegt Air Berlin nur Verluste ein, das Eigenkapital ist so gut wie aufgebraucht. Ende 2011 stieg die Fluggesellschaft Etihad aus Abu Dhabi als Geldgeber ein. Bis Anfang vorigen Jahres versuchte Hartmut Mehdorn vergeblich, Air Berlin mit einem Sanierungsprogramm in die Gewinnzone zu steuern.

Branchenkenner erwarten für das Jahr 2013 ebenfalls tiefrote Zahlen und gehen von einem operativen Verlust von mehr als 100 Millionen Euro aus. Doch die Verkündung des genauen Geschäftsergebnisses wurde mit einer sibyllinischen Formulierung abgeblasen, die auch bei Passagieren für Verunsicherung sorgt: "Die Air Berlin befindet sich derzeit in fortgeschrittenen Gesprächen über Handlungsoptionen, die im Fall ihrer Umsetzung einen wesentlichen Einfluss auf die Gesellschaft haben werden", hieß es vorige Woche. Damit nahm das Rätselraten um die Zukunft der Fluglinie seinen Lauf.

Annäherung an Alitalia?

Die Zeitschrift "Wirtschaftswoche" will aus Air-Berlin-Kreisen erfahren haben, dass Etihad seine Anteile von knapp 30 auf knapp 50 Prozent aufstocken möchte. Auch der Rückzug des an der Londoner Börse notierten Unternehmens sei angedacht. Allerdings kann Etihad als außereuropäische Firma nicht die Mehrheit an Air Berlin erwerben, da sonst Flugrechte verloren gehen. Etihad hat sich bereits im November 2013 an der in der Schweiz beheimateten Fluggesellschaft Darwin unter dem Namen Etihad Regional beteiligt und ist über einen Einstieg mit der ebenfalls in Schieflage befindlichen Alitalia im Gespräch.

Die Spekulationen über Air Berlin irritieren Flugpassagiere. Die Airline kommentiert die verwirrenden Meldungen der letzten Tage nicht. Müssen Passagiere jetzt um ihre Tickets bangen? stern.de beantwortet die wichtigsten Fragen.

Was bedeutet es, wenn Air Berlin von der Börse geht?

Von den eventuell neuen Eigentumsverhältnissen bekommen Passagiere zunächst kaum etwas mit. Eine Firma kann eine Gesellschaftsform auch nicht von heute auf morgen ändern. Anteile müssen erworben und die Kleinaktionäre ausgezahlt werden. Diese sind bereits jetzt verärgert, denn beim Börsengang 2006 zahlten sie 12 Euro pro Aktie - jetzt steht der Kurs bei 2,10 Euro.

Sind meine Tickets im Sommer noch gültig?

Auch wenn Air Berlin in mehrere Fluggesellschaften aufgeteilt werden könnte, die zuständig für Ferienflüge, Zubringerdienste zu Langstreckenflügen ab Abu Dhabi oder für den Kurzstreckenverkehr sind, kann das Firmenkonstrukt nur eine Zukunft haben, wenn das Gros der geplanten Flüge auch übernommen wird. Andernfalls müsste eine neue Gesellschaft auch neue Streckenrechte verhandeln.

Allerdings haben sich Air-Berlin-Passagiere schon seit Jahren daran gewöhnt, dass der bestehende Flugplan zusammengestrichen wurde: Air Berlin ist mit immer weniger Maschinen unterwegs, unrentable Verbindungen sind ersatzlos gestrichen, und im Ferienflugverkehr kommt es zum Leidwesen der Reisebüros häufig zu Flugzeitenänderungen. Im Falle einer Umstrukturierung ist mit solchen Unannehmlichkeiten eher zu rechnen als mit einem Ticketverlust.

Wo kann ich mich informieren?

Zunächst gilt es, die um eine Woche verschobene Bilanzpressekonferenz abzuwarten. Dann wissen alle Beteiligte mehr darüber, wie stark das Engagement der Gesellschafter aus Abu Dhabi sein wird und welche Zukunft Air Berlin hat.

Sollte es zu Umbuchungen kommen, werden die Fluggäste wie bei Unregelmäßigkeiten oder Streiks benachrichtigt, soweit dieses bei der reduzierten Mitarbeiterzahl durch das drastische Sparprogramm möglich ist. Wegen Zehntausender unbeantworteter Kundenanfragen war das Servicecenter im vorigen Sommer in die Kritik geraten. Inzwischen hat Air Berlin gerichtlich durchgesetzt, dass die Fluggesellschaft ihr Callcenter (Tel. 030 - 3434 3434) aus Kostengründen ausgliedern darf.

Wissenscommunity