HOME

Kettler stellt Produktion ein: Diese deutschen Traditionsfirmen gingen pleite – so steht es heute um sie

Kettler stellt die Fertigung ein. In den letzten Jahren musste der Kettcar-Hersteller immer wieder Insolvenz anmelden – wie zahlreiche andere Traditionsfirmen. Manche Marken sind verschwunden, aber viele lebten auch nach der Pleite weiter. Ein Überblick.

Kettcar von Kettler

Kettler (2019, 2018, 2015)

Der Hersteller des berühmten Kettcars  muss endgültig schließen und stellt die Fertigung ein. Von den rund 550 Mitarbeitern verbleiben nur noch 150 Menschen, um die Produktion abzuwickeln. Im Juli 2019 musste Kettler erneut nach 2018 und 2015 Insolvenz anmelden. Nach der ersten Pleite 2015 wurde die Fahrradsparte abgespalten und von ZEG übernommen, das nach wie vor Kettler-Aluräder verkauft. Kettler selbst startete 2016 den Neuanfang, musste aber im Juli 2018 erneut Insolvenz anmelden. Diesmal verhinderte der Einstieg des Investors Lafayette das endgültige Ende der Traditionsfirma. Kettler verkauft heute vor allem Fitnessgeräte und Gartenmöbel. 2020 soll eigentlich ein neues Kettcar-Modell kommen.

DPA

Auch Tradition schützt nicht vor den harten Gesetzen des Marktes. Zahlreiche prominente deutsche Traditionsfirmen sind in diesem Jahrtausend pleite gegangen. Der Fernsehhersteller Loewe, der im 19. Jahrhundert technische Pionierarbeit leistete, ist ebenso dabei wie der Erotikkonzern Beate Uhse, einst Erfinder des Sex-Shops. Den legendären Modelleisenbahnhersteller Märklin traf es ausgerechnet zum 150-jährigen Firmenjubiläum und Kettler, dem wir das Kettcar verdanken, ist schon zum dritten Mal insolvent und muss nun auch die Produktion einstellen.

Aber nicht jede Pleite bedeutet gleich das Ende des klangvollen Unternehmensnamens. Manche Firmen nutzen die Insolvenz für Sanierung und Neustart in Eigenregie, bei anderen übernehmen externe Investoren das Sagen. Die Fotostrecke zeigt, welche prominenten deutschen Traditionsfirmen in den vergangenen Jahren den Gang in die Insolvenz antreten mussten - und wie es nach der Pleite weiterging.