HOME

Beuteltier an Bord: Ein Koala fliegt mit Eurowings - in der Kabine

Eigentlich lebt er auf Bäumen. Jetzt hob er in die Lüfte ab: Ein 19 Monate alter Koala legte den Weg von Köln nach Schottland auf dem Sitz im Billigflieger zurück. Wie es zu dem ungewöhnlichen Transport kam.

Willkommen an Bord: Der 19 Monate alte Koala aus dem Zoo Duisburg, der in einem Airbus von Eurowings nach Edinburgh fliegen soll.

Willkommen an Bord: Der 19 Monate alte Koala aus dem Zoo Duisburg, der in einem Airbus von Eurowings nach Edinburgh fliegen soll.

AFP

Da staunten die Passagiere nicht schlecht, als sie vor wenigen Tagen in einem Airbus von Eurowings in Köln saßen, der sie nach Edinburgh fliegen sollte. Als letzter an Bord nahm in einer der vorderen Reihen ein Fluggast Platz, der vom Personal wie ein VIP umsorgt wurde. Dabei handelte es sich aber nicht um einen Popstar oder Promi, sondern um ein kleines Tier.

Die ganze Sitzreihe 2 nahm Tanami für sich in Anspruch, so sein Name. Der kleine Koala war im Rahmen eines Zuchtprogramms vor 19 Monaten im Zoo Duisburg geboren worden und sollte in den Zoo von der schottischen Hauptstadt übersiedeln.

"Koalas sind sehr empfindliche Tiere, daher muss man beim Transport besondere Vorsicht walten lassen", sagte Darren McGarry vom Zoo in Edinburgh auf deren Homepage. "Sie reisen daher in der Kabine des Flugzeugs und nicht im Frachtraum, sodass die Pfleger leichter sicherstellen können, dass während des Fluges alles in Ordnung ist."

Animal VIP an Bord

Auf Twitter veröffentlichte Fotos und ein von der Fluglinie hochgeladenes Video mit dem Titel "Koala Tanami geht mit Eurowings auf große Reise" zeigen, wie der pelzige Passagier in seiner grauen Transportbox sitzt, die mit Eukalyptuszweigen bestückt ist. Die Beuteltiere ernähren sich fast ausschließlich von Eukalyptusblättern.

Der Grund der knapp zweistündigen Flugreise nach Schottland war einfach: "Tanami soll da Babys machen", sagte Mario Chindemi, sein Tierpfleger aus Duisburg. Denn in Edinburgh wartet eine gleichaltrige Koala-Dame auf ihn.

Im Gegenzug soll in den nächsten Tagen das Koala-Männchen Toorie ausgeflogen werden, um in Duisburg für Nachwuchs sorgen. "Toorie wird von allen hier im Edinburgh Zoo vermisst werden, aber wir sind stolz darauf, dass er seinen Beitrag zur Erhaltung der Art leistet", sagte Darren McGarry.

Geschickter PR-Coup von Eurowings

Dann dürfte das Tier auf dem Flug ebenfalls im Mittelpunkt stehen und einen Service erfahren, den sich auch reguläre Passagiere wünschen. Denn in den letzten Wochen litten Eurowings-Kunden unter kurzfristigen Flugausfällen, Verspätungen und Umbuchungen.

Das Chaos bei der Billig-Tochter der Lufthansa verärgerte Flugpassagiere so sehr, dass sich der Geschäftsführer Thorsten Dirks Ende Juni öffentlich entschuldigen musste: "Wir haben nicht immer die Qualität erbracht, die Sie von uns erwarten und wie wir sie auch von uns selbst fordern", schrieb der Eurowings-Chef in einer E-Mail. "Sie sind zu Recht unzufrieden und wir sind es auch."

Jetzt kommt die niedliche Tiergeschichte vom Koala-VIP-Flug gerade recht.

+++ Lesen Sie auch: "Rettung am Ende der Welt – Wie mich ein Wasserflugzeug aus Tasmanien ausflog" +++

Flugzeug Blitzeinschlag Gewitter Blitz


Wissenscommunity