HOME

San Luis Obispo : Kurioser Zwischenfall in Kalifornien: Flugzeugtriebwerk bläst Hangar weg

Auf einem Flughafen in Kalifornien testet ein Pilot die Triebwerke eines Flugzeugs. Dabei steht der Jet so ungünstig, dass der Abgasstrahl in eine Wartungshalle zielt, deren Tore offenstehen. Nach nur wenigen Sekunden hebt nicht das Flugzeug ab, sondern die Halle.

Der Regionalflughafen des Ortes San Luis Obispo liegt in der Nähe des berühmten Kitsch-Hotels Madonna Inn am Highway One, der legendären Küstenstraße, die Los Angeles mit San Francisco verbindet. Dort starten und landen kleinere Flugzeuge der US-Fluggesellschaften wie United, Alaska Airlines und auch American Airlines.

Auf dem Gelände befinden sich auch mehrere Wartungshangars und Abstellhallen für Privatflugzeuge. Als vor wenigen Tagen eine Canadair von American Eagle, der Regional-Fluglinie von American Airlines, vor einem Hangar seine beiden im Heck befindlichen Triebwerke zu einem Probelauf startete, passierte es: Die Maschine war zwar in einiger Entfernung zu den Gebäuden, aber dennoch so unglücklich geparkt, dass der Abgasstrahl direkt in die Halle blies.

Auf einem auf Twitter hochgeladenen Video ist zu sehen, wie das lange Gras auf der Freifläche hinter dem Flugzeug zittert. Die Kamera schwenkt vom Jet, dessen Triebwerke laufen, weiter nach links zu einer Erhebung, auf der kleine Propellermaschinen vom Typ Cessna stehen und deren Flügel in dem Luftstrom des Abgasstrahls zu wackeln beginnen.

Heiße Luft bläst in den Hangar

Gleich dahinter befindet sich ein haushoher Hangar mit zur Seite hin geöffneten Toren. Diese wirken wie ein Trichter für die Strömung der heißen Luft aus den Jet-Engines. Binnen weniger Sekunden bäumt sich der vordere Teil des Hangars auf, erhebt sich in die Luft und kippt in Zeitlupenbewegung nach hinten weg.

Die gesamte Konstruktion macht eine 180-Grad-Drehung und landet auf dem Dach. Auf den Betrachter wirkt es, als ob der Wind mit einer überdimensionalen Papiertüte spielt.

Geistesgegenwärtig hat ein User den Moment mit dem Handy gefilmt und später auf Twitter hochgeladen. In dem halbminütigen Clip ist neben den Geräuschen auch eine Stimme zu hören: "Ich habe es auf Kamera festgehalten", sagt eine Person. "Oh, Shit", ruft eine erregte Stimme aus dem Off.

Kevin Blumen, der Direktor des Flughafens von San Luis Obispo, bestätigte den Zwischenfall, der sich um die Mittagszeit am 27. März zugetragen hat. Der Luftstrahl habe nicht nur die Stahl- und Wellblechkonstruktion der Halle zerstört, sagt er auf der Website ksby.com, sondern ebenso ein Flugzeug beschädigt, das durch die Luft wirbelte und kopfüber landete.

Follow Me: Dieser Jumbo hat ein riesiges Loch im Rumpf - für die Wissenschaft

Es gibt aber auch eine gute Nachricht bei dem kuriosen Ereignis: "Niemand wurde verletzt", sagte Kevin Blumen.

Quellen: "ksby.com" und "jacdecnew"

Lesen Sie auch:

Wissenscommunity